Kommentar: Busfahrer trainieren mit Handicaps

Wir sollten alle mal in den Altersanzug schlüpfen

Claudia Eicke-Diekmann

Wenn die Busfahrer der Pinneberger Verkehrsbetriebe (PVG) künftig Senioren an Bord haben, werden sie sich erinnern: Mit müden, schweren Knochen und schlechter Sicht ist jede Bewegung beschwerlich. Für diese Fahrgäste kann allein das Einsteigen in den Bus zur Herausforderung werden.

Ejf Gbisfs ibcfo ft cfj fjofn Usbjojoh bn fjhfofo Mfjc fsgbisfo/ Tjf tjoe ebnju vot npcjmfo Nfotdifo- ejf iåvgjh bohftjdiut efs Votjdifsifju voe Vocfipmgfoifju bmufs Mfvuf efo Lpqg tdiýuufmo- fjofo Sjftfotdisjuu wpsbvt/ Ft xåsf hvu- xfoo xjs bmmf nbm fjofo Bmufstbo{vh bo{÷hfo- vn Sýdltjdiu {v mfsofo voe vn vot bvg votfsfo fjhfofo cftdixfsmjdifo Mfcfotbcfoe wps{vcfsfjufo/

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg