Pinneberg
Landtagswahlkampf in Pinneberg

Ex-Bürgermeister Bruno Egge tritt für die Freien Wähler an

Insgesamt vier Bewerber kleiner Parteien tummeln sich im Wahlkreis 28. Neben dem Pinneberger Uwe Schmidt, der für die Rentner-Partei-Deutschland antritt wirft mit Bruno Egge aus Halstenbek ein alter Bekannter seinen Hut in den Ring.

Der 61 Jahre alte ehemalige Halstenbeker Bürgermeister tritt für die Freien Wähler Schleswig-Holstein an. Auch die Piratenpartei Deutschland, die sich unter anderem die Förderung freien Wissens und freier Kultur, Schutz vor dem Überwachungsstaat sowie einen Paradigmenwechsel vom gläsernen Bürger zum gläsernen Staat einsetzt, tritt mit einem örtlichen Bewerber an: Thomas Hooge (41), Systemadministrator aus Pinneberg. Für die NPD geht Simon Bork (27), Ver- und Entsorger aus Elmshorn, ins Rennen.