Info

Victor Internationials Geschichte beginnt in China

1958 nimmt Den Li Chen die Produktion von Federbällen in Nanjing/China auf. Zehn Jahre später lässt er die Marke Victor in Asien registrieren. Guido Schmidt sichert sich 1978 Vertrieb und Rechte in Deutschland. Bis 1989 sitzt die Firma in Hamburg-Lurup.Nach Schmidts Tod übernehmen 1997 Jan Beutler und Rolf Aurin das Unternehmen. Die beiden Geschäftsführer kaufen weitere europäische Markenrechte, von Russland bis Spanien.

2005 entsteht in der Robert-Bosch-Straße in Elmshorn die Zentrale mit größerer Lagerfläche. Die Firma ändert im selben Jahr ihren Namen in Victor International und engagiert sich auch in Indien und Brasilien.