Info

Deutsche recyceln im Durchschnitt 56 Prozent des Mülls

Rund 450 Kilogramm Müll erzeugt jeder Deutsche durchschnittlich laut Statistischem Bundesamt jährlich, davon rund 197 Kilo Haus- und Sperrmüll, 143 Kilo Wertstoffe wie Papier, Verpackungen oder Glas, 107 Kilo Bioabfälle und zwei Kilo Sonstiges wie Farbreste oder Batterien. Die getrennt gesammelten Bioabfälle und Wertstoffe machten 56 Prozent aus.

Internetseiten wie www.murks-nein-danke.de zeugen vom Umdenken in der Bevölkerung. Die Initiative fordert von Herstellern nachhaltige Produktverantwortung, denn zahllose Produkte gehen kurz nach Ablauf der Garantie kaputt – und das nicht aus Versehen. Der Kunde soll neu kaufen oder den teuren Reparaturservice der Hersteller nutzen.

Auf www.pi-abfall.de bieten Menschen Dinge, die sie nicht mehr brauchen, in der Gebrauchtbörse an. Mehr Infos im Internet: www.repaircafe.org.