Info

Renate Palm bleibt trotz Wechsel Stadtpräsidentin

Am Montagabend tagten alle fünf bisherigen Fraktionen (CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP) im Wedeler Rathaus. Auch die WSI-Fraktion traf sich zur ersten Sitzung, im Anschluss tagte der Ältestenrat. Die künftige Zusammensetzung der Ausschüsse kam zur Sprache. „Es ändert sich erst dann etwas, wenn eine Fraktion einen entsprechenden Antrag dazu stellt“, sagt Bürgermeister Niels Schmidt. Ob es dazu kommen wird, ist aber noch offen.

CDU-Fraktionschef Kissig kündigt indessen an, einen Vorschlag zur künftigen Mandatsverteilung zeitnah vorlegen zu wollen. Joachim Funck (WSI) bietet seinen ehemaligen Weggefährten von der SPD Gespräche an, um zu einer unbürokratischen Lösung zu gelangen. Ob die SPD darauf eingeht, ist unklar.

Laut Lothar Barop muss erst einmal geklärt werden, mit welchem Führungspersonal die fünfköpfige SPD-Fraktion nun antritt. Sie hat im Rat noch genau so viele Sitze wie die Grünen, es folgen FDP und Linke mit jeweils zwei Vertretern.

CDU und WSI haben sich offenbar darauf verständigt, dass Renate Palm (jetzt WSI) das Amt als Stadtpräsidentin weiter ausüben darf. Ob die WSI auch bürgerliche Mitglieder aus der SPD-Fraktion aufnehmen kann, ist nicht klar. Auch ist offen, ob die neue Fraktion als Wählervereinigung zur Kommunalwahl 2018 antritt.

( (kol) )