Norderstedt
Schwimmen

Startgemeinschaft Wasseratten holt sich 24 Titel

Brustschwimmerin Anja Valanis gewann zwei Goldmedaillen

Brustschwimmerin Anja Valanis gewann zwei Goldmedaillen

Norderstedter Seniorenschwimmer stellen bei den Senioren-Landesmeisterschaften außerdem auch noch zwei deutsche Staffelrekorde auf.

Norderstedt. Fast zwei Jahre lang konnte Gisela Schwarz ihren Lieblingssport, das Schwimmen, aus gesundheitlichen Gründen nicht vernünftig ausüben. Im vergangenen Jahr unterzog sich die 76-Jährige einer Hüftoperation und musste pausieren. Bei den offenen schleswig-holsteinischen Landesmeisterschaften der Senioren ging Schwarz endlich wieder auf Medaillenjagd, nachdem sie im Januar mit dem Training begonnen hatte.

„Ich kann noch nicht so gut in die Knie gehen. Aber das Schwimmen ist kein Problem, und ich durfte aus dem Wasser starten“, sagte die älteste Teilnehmerin der gastgebenden SG Wasserratten Norderstedt. Viermal nahm Schwarz den Kampf gegen ihre Gegnerinnen und die Stoppuhr auf, viermal gab’s Gold. Trainerin Brigitte Goltermann verfolgte zufrieden das gelungene Comeback und freute sich zudem über weitere gute Zeiten und Platzierungen ihrer übrigen Schützlinge.

Nils Rix, Gisela Schwarz, Sabine Molkenthin, Sebastian Jennrich, Karen Schmidt, Jan Palle, Daniela Brammann, Nicole Reymann, Anja Valainis, Ute Petzky und vier Staffeln holten insgesamt 24 Titel. Sportlich besonders wertvoll waren die Auftritte zweier Teams des Ausrichters, die extra ins Programm genommen wurden. Sabine Molkenthin, Nils Rix, Thomas und Jan Palle (4 x 100 Meter Lagen/4:33,38 Minuten) sowie Sabine Molkenthin, Nils Rix, Jana und Thomas Hämmer (4 x 100 Meter Freistil/4:06,97) stellten dabei jeweils deutsche Altersklassenrekorde in der Kategorie 120 bis 159 Jahre auf.

Organisatorin Jette Reinke von der SG Wasserratten hatte die Veranstaltung mit der Unterstützung von 30 ehrenamtlichen Helfern sehr gut geplant, stand am Wettkampftag aber aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung.

Ihre Trainingskameradin Anja Valainis genoss es derweil, in gewohnter Umgebung zu schwimmen. „Wir kennen das Becken, die unterschiedliche Tiefe und haben eine gute Orientierung“, sagte die zweifache Siegerin. Sie gewann Gold in der Altersklasse 30 über 200 Meter Brust und triumphierte zusammen mit Christine Baasch, Ute Petzky und Stefanie Schumburg in der AltersklasseD (160 bis 199 Jahre) auch noch im 4 x 50-Meter-Brustschwimm-Wettbewerb.

Insgesamt 129 Aktive im Alter zwischen 20 und 79 Jahren aus Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Thüringen absolvierten in Norderstedt 455 Einzel- und Staffelstarts. Der Masterswart des Schleswig-Holsteinischen Schwimmverbandes (SHSV), Denis Voß, freute sich über ein gelungenes Event und die ausgezeichnete Wettkampfstimmung im Schul- und Vereinsbad.

„Das war eine tolle Veranstaltung in einem tollen Becken. Die Landesrekorde der Masters sind ja gleich reihenweise gepurzelt.“ Schwimmer und Trainer waren sich am Ende einig, dass dies nicht das letzte Meeting der Senioren in Norderstedt gewesen sein soll. „Eventuell wird es hier 2016 wieder einen Masterswettbewerb geben“, so Dennis Voß. (pam)