Norderstedt
Reitsport

Hanna Knüppel gewinnt internationales Turnier

Die 18 Jahre alte Hanna Knüppel und ihr Holsteiner Wallach proWIN Phips sind ein perfektes Team

Die 18 Jahre alte Hanna Knüppel und ihr Holsteiner Wallach proWIN Phips sind ein perfektes Team

Foto: Hanna Knüppel

Kisdorferin Vielseitigkeitsreiterin startet in Luhmühlen mit zwei Pferden – auf dem Wallach Carismo gewinnt sie ihre Jahrgangsgruppe.

Kisdorf. Für Nachwuchstalent und Bundeskaderreiterin Hanna Knüppel hat sich die Fahrt ins niedersächsische Luhmühlen mehrfach gelohnt. Die Kisdorferin gewann mit ihrem elf Jahre alten Holsteiner Wallach Carismo ein internationales CIC*-Turnier und feierte damit nach dem Sieg bei der Frühjahrsvielseitigkeit in Bad Segeberg schon den zweiten großen Erfolg in der noch jungen Saison.

In der Jahrgangsgruppe 1990 und jünger setzte sich die 18-Jährige mit Carismo durch. In der Dressur, der ersten von drei Teilprüfungen, erzielte Hanna Knüppel die Note 42,4. Unter den Augen von Senioren-Bundestrainer Hans Melzer sowie den Olympiasiegern Peter Thomsen und Andreas Dibowski legte die junge Amazone einen fehlerfreien Ritt im Springparcours hin und verteidigte ihre Führung anschließend auch im Gelände.

Mit dem talentierten, achtjährigen Holsteiner Wallach proWIN Phips, den Hanna seit Februar reitet und der ihr von Sportsponsor proWIN zur Verfügung gestellt wird, gab es mit der Dressurnote 47,9 die viertbeste Wertung. Ein Patzer im Springen verhinderte nach starker Geländeprüfung den zweiten Platz für Hanna Knüppel und proWIN Phips, konnte die gute Laune aber nicht trüben: „Platz eins und zwei wären vielleicht zuviel des Guten gewesen.“ Zufrieden war die Kisdorferin trotzdem. Sie hat sich mit beiden Pferden für die Deutsche Meisterschaft im Juni in Kreuth, Bayern qualifiziert. Damit belohnte sich die Pferdesportlerin für die Anstrengungen der letzten Monate, in denen sie intensiv mit Landestrainer Detlef Peper arbeitete und bei Andreas Dibowski zudem ein dreiwöchiges Praktikum absolvierte.

„Mein Ziel für die DM ist die Bestätigung der guten Leistungen“, sagt Hanna Knüppel, die auch auf eine Einladung zur Sichtung für die Junioren-EM im polnischen Bialy Bor im September hofft. Im vergangenen Jahr war Hanna Knüppel kurzfristig für die EM in Bishop Burton (England) nachnominiert worden und holte mit der Mannschaft die Silbermedaille. (pam)