Norderstedt
Pferdesport

Hamburger RV freut sich über eine gelungene Premiere

Joachim Kloth vom Hamburger Reiterverein führte während der Veranstaltung souverän Regie

Joachim Kloth vom Hamburger Reiterverein führte während der Veranstaltung souverän Regie

Berufs- und Amateur-Dressurreiter zeigen beim erstmals ausgetragenen Hamburger Hallen-Championat in sechs Konkurrenzen ihr Können.

Norderstedt.  Auf den ersten Blick war alles wie immer. In der Halle des Hamburger Reitervereins an der Ohechaussee bekamen Freunde der Hohen Schule einen sportlichen Leckerbissen nach dem anderen serviert. Zu sehen waren Prüfungen der M- und S-Klasse, zum Abschluss gab’s die traditionelle und sehr beliebte Dressurkür nach Musik.

Für Turnierleiter Joachim Kloth hatte die Veranstaltung dennoch einen anderen Charakter als sonst. „Im vergangenen Jahr hat mir der Norddeutsche Berufsreiterverband mitgeteilt, dass sein Championat nicht mehr bei uns stattfindet, sondern an einem anderen Ort ausgerichtet werden soll.“ 2015 findet der Wettbewerb vom 27. bis 30. August in Schenefeld statt.

Kloth nahm die Entscheidung sportlich, taufte „sein“ Turnier kurzentschlossen in das 1. Hamburger Hallen-Dressurchampionat im Hamburger Reiterverein um und öffnete die Veranstaltung auch für Amateure.

Zu Gast war unter anderem auch der mehrfache Profi-Sieger Wieger Derk de Boer. Der gebürtige Niederländer saß allerdings nicht selbst im Sattel. Er drückte seiner Tochter Paula die Daumen, die sich im Dressurviereck behauptete. In der S-Dressur Intermediaire lieferte die 22-Jährige vom Garstedt-Ochsenzoller Reit- und Fahrverein eine sehr gute Vorstellung ab und sicherte sich mit dem elfjährigen Wallach Honduras Platz drei. Mit Un Amore landete de Boer auf Rang 16.

Ihre Leistung war bemerkenswert, denn vor und nach ihrem Auftritt beim Dressurchampionat startete die vielseitige Reiterin beim Bad Segeberg Jumping International und überzeugte dort im Springparcours.

Die Sieger beim 1. Hamburger Hallen-Dressurchampionat im Hamburger Reiterverein,
M-Dressur:
Kim-Elisabeth Bendfeldt/Don Tec OLD (Lübecker RV) und Amelie Gröpper/Carl (TRSG Holstenhalle Neumünster); M**: Kim-Elisabeth Bendfeldt/Don Tec OLD (Lübecker RV); S*-Dressur Prix St. Georges: Marco Bührig/Riva del Garda (RV Fredenbeck); M**: Kim Sarah Kleis/Winny (RFV Eichengrund-Lentföhrden); S**-Dressur Intermediaire: Marco Bührig/Riva del Garda (RV Fredenbeck); S*-Dressurkür Prix St. Georges: Vera Breidenbach-Laffrenzen/Titan (RuFV Kropp).