Info

Auch Levin Öztunali spielte einst bei der Eintracht

Jordan Brown debütierte 2010 für Eintracht Norderstedt als Amateur in der Oberliga Hamburg. Schon damals erzielte der heute 22 Jahre alte Deutsch-Jamaikaner bei seinem Einstand ein Tor bei der 1:2-Niederlage gegen den FC St. PauliII. Er bekam Bestnoten, sein Weg war vorgezeichnet. Derzeit ist Brown der einzige Garstedter Spieler, der für den Club im Herrenbereich seine ersten Schritte gemacht hat und im weiteren Verlauf der Karriere an anderer Stelle Profifußballer geworden ist.

Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings hoch, dass weitere Talente folgen werden. Im Blickfeld sind momentan fünf junge Spieler, die allesamt in der vergangenen Saison für die Norderstedter B-Jugend in der Bundesliga Nord/Nordost aktiv waren, dann jedoch zu Vereinen wechselten, die über Nachwuchsleistungszentren verfügen.

Leon Birke und Thure Ilgner, beide 17, nehmen eine zentrale Rolle bei Rot-Weiß Erfurt in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost ein. Die Defensivtalente sind gesetzt, die Thüringer belegen Platz neun – unter anderem drei Zähler vor dem Hamburger SV.

Auch Louis Mandel, 17, ist in dieser Klasse aktiv. Der junge Spielmacher gehört zum Team von Holstein Kiel, das in der Bundesliga eine bemerkenswerte Saison abliefert und überraschend als Tabellendritter überwintert.

Mustafa Ercetin verließ die Eintracht nach nur einem Jahr als B-Jugendlicher und wechselte zum benachbarten Hamburger SV. Auch für ihn läuft es in der Bundesliga Nord/Nordost nach Plan. Der 16-Jährige kommt beim HSV auf regelmäßige Einsatzzeiten, die U17 ist Vierter.

Mit Brian Koglin hat Eintracht Norderstedt offenbar einen Rohdiamanten ausgebildet, der nun in seinem zweiten Jahr bei den B-Junioren des FC St. Pauli mächtig Eindruck hinterlässt. „Der wird einmal Profi werden“, heißt es an der Ochsenzoller Straße anerkennend.

Auch Levin Öztunali, 17, Enkel von Fußball-Legende Uwe Seeler, der vom Hamburger SV unter großer medialer Beachtung zu Bayer Leverkusen gewechselt ist, hat in Garstedt gekickt – bis zu seinem zehnten Lebensjahr war er im Eintracht-Trikot unterwegs.