Info

Der 3. Select-Cup in Zahlen

Hauptturnier

Halbfinale: Altona 93 - TuS Hartenholm 5:1 (1:1).

Tore: 1:0 Hartwig (15.), 1:1 M. Möller (25.), 2:1 Lipke (51.), 3:1 Schiemann (53.), 4:1 Jaoudat (65.), 5:1 Schiemann (72.).

SV Henstedt-Ulzburg - SV Todesfelde 2:1 (1:0); Tore: 1:0 Schauer (22.), 1:1 Hamann (66.), 2:1 Jannick Martens (70.).

Spiel um Platz drei: SV Todesfelde - TuS Hartenholm 3:2 (2:2); Tore: 1:0 Bernoth (10.), 1:1 Quinting (17.), 2:1 Bernoth (31.), 2:2 Jaacks (45.), 3:2 Bernoth (64.).

Finale: SV Henstedt-Ulzburg - Altona 93 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Petersen (55.).

Sonderauszeichnungen

Torschützenkönig: Jorrit Bernoth (SV Todesfelde/drei Treffer).

Bester Spieler: Mehdi Jaoudat (Altona 93). Bester Torwart: André Zick (SV Henstedt-Ulzburg).

Nebenturnier

Gruppe A

Leezener SC - SV Wittenborn 3:1, SC Rönnau 74 - Leezener SC 1:2, SV Wittenborn SC Rönnau 74 1:1.

Gruppe B

SV Todesfelde II - SV Wahlstedt 3:1, SSC Phoenix Kisdorf - SV Todesfelde II 0:0, SV Wahlstedt - SSC Phoenix Kisdorf 5:0.

Spiel um Platz fünf:

SV Wittenborn - SSC Phoenix Kisdorf 4:2; Spiel um Platz drei: SV Wahlstedt - SC Rönnau 74 3:1; Finale: Leezener SC - SV Todesfelde II 2:1.

Torschützenkönig: Lukas Freitag (Leezener SC/fünf Treffer). Bester Spieler: Alexander Tröster (SV Wahlstedt). Bester Torwart: Thomas Resech (Leezener SC).