Kommentar

Erstklassige Unterhaltung

Schade, liebe Handballer des SV Henstedt-Ulzburg.

Es hat nicht ganz gereicht, ihr müsst nach einem Jahr aus der 2. Bundesliga absteigen. Doch mal ehrlich: Die Chance auf den Klassenerhalt lag vor dem letzten Match der Punktrunde - auch wenn dies niemand öffentlich zugeben wollte - maximal bei 20 Prozent. Und Last-Minute-Wunder wie vor einem Jahr, als ihr am letzten Spieltag trotz ähnlich schlechter Ausgangslage aufgestiegen seid, sind im Sport die Ausnahme und nicht die Regel.

Danke, liebe Handballer. Eure Heimspiele waren zwar nicht immer hochklassig, dafür aber spannend, manchmal sogar dramatisch. Ihr habt eurem Publikum beste Abendunterhaltung für kleines Geld geboten. Darauf könnt ihr stolz sein.

Kopf hoch, liebe Handballer. Vergesst bei der kritischen Analyse der Serie 2012/2013 nicht, dass ihr als einziges Team der 2. Bundesliga keinen Ausländer im Kader hattet. Und denkt daran, dass ihr vielen Spitzenteams Paroli geboten und bewiesen habt, dass ihr 2. Bundesliga könnt. Zugegeben: Euch fehlten oft Cleverness und Killerinstinkt, wenn es darauf ankam; daran seid ihr letztendlich gescheitert. Aber Spieler und Umfeld der Mannschaft haben immer ihr Bestes gegeben. Mehr kann man nicht tun, mehr kann man nicht erwarten.

Also, liebe Handballer: Erholt euch gut von den Strapazen und lernt schnell aus euren Fehlern. Denn dann beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass ihr im Juni 2014 wieder zweitklassig seid, mindestens 80 Prozent.