Geschwächte Wahlstedter Herren unterliegen TC GW Gifhorn

Auch das beste Training und die genaueste Planung für den Saisonauftakt nützen nichts, wenn die Gesundheit nicht mitspielt.

Wahlstedt. Einen Punkt hatten sich die Tennisherren des TC Rot-Weiss Wahlstedt als Minimalziel zum Start der Nordliga-Hallenserie erhofft. Schließlich empfing die Crew von Teamleiter Ralf Wollgast mit dem TC GW Gifhorn zwar einen starken, von der Papierform her aber durchaus schlagbaren Gegner. Doch am Ende stand eine 2:4-Niederlage zu Buche.

Der Rückschlag ist jedoch nachvollziehbar. Der eigentlich an Position zwei eingeplante Wahlstedter Leon Schütt (Nummer 130 der DTB-Rangliste), hatte sich für sein Einzel gegen den Gifhorner Victor Schebolta (DTB 302) zwar noch eingeschlagen, musste dann aber unerwartet die Segel streichen.

"Leon fühlte sich nicht mehr wohl, er hat wohl einen Infekt ausgebrütet", sagte Ralf Wollgast, der sich ebenfalls einen Virus eingefangen hatte und das Geschehen nur per Mobiltelefon von zu Hause aus verfolgen konnte. "So mussten wir in Windeseile umdisponieren und den als Betreuer vorgesehenen Binh Bui an Position drei aufnehmen. Flemming Peters ist dann an die Stelle von Leon vorgerückt."

Der ins kalte Wasser geworfene Bui machte seine Sache gut und musste sich Matthias Dörfler erst im Champions-Tiebreak geschlagen geben. "Leider hat es für uns nur zu einem Einzelsieg durch Joshua Schramm gereicht", sagte Wollgast, "ich bin davon überzeugt, dass wir mit Leon diese Bilanz umgedreht und mindestens einen Punkt eingefahren hätten. Jetzt stehen wir am kommenden Sonntag beim TC Bad Essen schon unter Zugzwang."

TC Rot-Weiss Wahlstedt - TC GW Gifhorn 2:4. Mikael Torpegaard - Friedrich Klasen 2:6, 1:6; Flemming Peters - Victor Schebolta 6:3, 5:7, 6:10; Binh Bui - Matthias Dörfler 6:7, 7:6, 7:10; Joshua Schramm - Thorge Schulz 6:3, 6:4; Torpegaard/Peters - Klasen/Dörfler 4:6, 6:2, 10:6; Schramm/Laurens Intert - Schebolta/Schulz 2:6, 6:7.

Ergebnisse: TC Bad Essen - TTK Sachsenwald 2:4; Braunschweiger THC - Hamburger Polo Club 5:1.

Weitere Spiele des TC Rot-Weiss Wahlstedt: 13.Januar: TC Bad Essen (Heimpartie); 27. Januar: TTK Sachsenwald (Auswärtsbegegnung); 2. Februar: TG Quickborn/Schirnau (H); 10. Februar: Braunschweiger THC (A); 3. März: Hamburger Polo Club (H).