Wahlstedt

Ein Auftakt nach Maß

Regionalliga-Tennisdamen des TC Rot-Weiss Wahlstedt feiern in eigener Halle souveränen 6:0-Heimsieg gegen den Club zur Vahr.

Wahlstedt. Frank Intert hatte genug gesehen. Der Geschäftsführer der Tennis-Wahlstedt GmbH und wichtigste Förderer der Tennisdamen des TC Rot-Weiss Wahlstedt verließ die Halle an der Nordlandstraße, als die Auftaktpartie der ersten Mannschaft zur Regionalliga-Hallenrunde 2013 noch lief.

Doch es war alles andere als Unzufriedenheit, die ihn während der beiden Abschlussdoppel gegen den Club zur Vahr aus Bremen nach Hause trieb. Das Gegenteil war der Fall.

"Ich habe schon lange nicht mehr so gute Doppel gesehen wie in diesen beiden Matches", sagte Intert, "das ist richtig beeindruckendes Damentennis. Aber ich hatte einen langen Tag, und die Partie ist für uns ja schon gewonnen. Da kann ich mich getrost auf den Heimweg machen."

In der Tat hatten die Wahlstedterinnen unter der Regie von Mara Nowak den Aufsteiger aus Bremen so gut unter Kontrolle, dass der Sieg des Vorjahres-Vizemeisters schon nach den vier Einzeln feststand.

Spitzenspielerin Carolin Schmidt hatte Frederike Putthoff in zwei schnellen Sätzen nicht den Hauch einer Chance gelassen. "Carolin hat sich zu einer echten Nummer eins entwickelt; sie kommt immer besser mit der Verantwortung klar, die mit dieser Rolle verbunden ist", sagte Mara Nowak, "im Sommer werden wir sie durch Einsätze von Sandra Martinovic auf dieser Position entlasten, aber viel Hilfe benötigt sie eigentlich nicht. Sie hat sich seit der Freiluft-Runde deutlich verbessert."

Stark und unbeschwert präsentierte sich auch Amelie Intert, 16, beim 6:3, 6:3-Sieg über die 13 Jahre ältere und somit wesentlich erfahrenere Maren Tiedjen. Nowak: "Amo hat sich von ihrer langen Verletzungspause in wirklich guter Form zurückgemeldet."

Für die Beschreibung der Zweisatz-Erfolge von Tina Zimmermann und Katharina Brown an den Positionen drei und vier zog die Mannschaftsführerin dann andere Attribute heran. "Tina und Katharina zeichnen sich durch sehr konstante Leistungen aus. Wenn sie aufgestellt sind, weiß man eigentlich immer, was man erwarten kann."

So überraschte es dann auch nicht, dass Brown, die als Leistungsträgerin der am kommenden Sonnabend beim TV Rot-Weiss Bremen in die Nordliga-Runde startenden zweiten Wahlstedter Mannschaft vorgesehen ist, auch eine Klasse höher eine tadellose Leistung ablieferte und ihr Einzel locker gewann.

Da keines der Teams von der im Tennissport weit verbreiteten Unsitte Gebrauch machte, unbedeutend gewordene Doppel nicht mehr auszuspielen und unter sich aufzuteilen, ging das Punktspiel über die volle Distanz. Nowak: "In dieser starken Staffel braucht jedes Team jeden möglichen Punkt."

An der Seite von Tina Zimmermann kam Luise Intert an Stelle ihrer Schwester Amelie zum Einsatz - und zu einem Erfolgserlebnis. Während aber Carolin Schmidt und Katharina Brown gegen Frederike Putthoff/Sally Thomas beim 6:1, 6:0 kurzen Prozess machten, musste sich das zweite Wahlstedter Duo gewaltig mühen.

Nach dem Gewinn des ersten Satzes im Tiebreak lagen Zimmermann/Intert gegen Maren Tiedjen/Stefanie Krohe im zweiten Durchgang mit 1:3 und 3:4 zurück, um dann doch noch mit 6:4 die Oberhand zu behalten.

"Man muss aber betonen, dass unsere Gegner stärker waren, als es die nackten Zahlen erscheinen lassen", sagte Mara Nowak, "es gab viele hart umkämpfte Spiele."

Einen harten Kampf erwartet sie für ihr Team auch am kommenden Sonntag. Der DTV Hannover musste zwar am ersten Spieltag mit dem 2:4 gegen den Club an der Alster Federn lassen, doch die Wahlstedter Mannschaftsführerin relativierte umgehend das Resultat. "Wenn Hannover gegen uns alle Spitzenspieler einsetzt, dann kommt ein sehr schwieriger Gegner auf uns zu. Allerdings sind wir ebenfalls stark und werden uns personell für Sonntag noch etwas überlegen..."

TC Rot-Weiss Wahlstedt - Club zur Vahr 6:0. Carolin Schmidt - Frederike Putthoff 6:1, 6:3; Amelie Intert - Maren Tiedjen 6:3, 6:3; Tina Zimmermann - Stefanie Krohe 6:3,6:4; Katharina Brown - Sally Thomas 6:4, 6:2; Schmidt/Brown - Putthoff/Thomas 6:1, 6:0; Zimmermann/Luise Intert - Tiedjen/Krohe 7:6, 6:4.

Ergebnisse: Großflottbeker THGC - TC GW Gifhorn 3:3, DTV Hannover - Der Club an der Alster 2:4.

Weitere Spiele des TC Rot-Weiss Wahlstedt: 13. Januar: DTV Hannover (Heimpartie); 2. Februar: Der Club an der Alster (Auswärtsbegegnung); 10. Februar: Braunschweiger THC (H), 16. Februar: TC GW Gifhorn (A), 2. März: Großflottbeker THGC (A).