Norderstedt

Vollsperrung: Zufahrt zum Herold-Center wird saniert

| Lesedauer: 3 Minuten
Christopher Herbst
Die Zufahrten zum Herold-Center sowie zum ZOB werden eingeschränkt.

Die Zufahrten zum Herold-Center sowie zum ZOB werden eingeschränkt.

Foto: Christopher Herbst

In mehreren Abschnitten werden Berliner Allee und Kohfurth saniert. Wann die Bauarbeiten beginnen und wie Anlieger betroffen sind.

Norderstedt.  Auf die Menschen in Garstedt und alle, die mit dem Auto zum Herold-Center fahren, kommen erhebliche Einschränkungen zu. Im Bereich der Berliner Allee, der Kohfurth, der Schumanstraße und des Birkenwegs werden ab Sonnabend, 30. Juli, die Fahrbahndecken erneuert.

Vollsperrung: Zufahrt zum Herold-Center wird saniert

Die Arbeiten sollen in vier Abschnitten durchgeführt werden und voraussichtlich bis zum 15. August dauern. Zeitweise wird es für den Autoverkehr deswegen zu Vollsperrungen kommen müssen, teilt die Stadt Norderstedt mit.

Die erste Phase beginnt am 30. Juli um 6 Uhr. Dann wird zunächst die Berliner Allee zwischen den Einmündungen Marommer Straße/Kösliner Weg bis zur nördlichen Zufahrt zum Herold-Center (Schumanstraße) vollgesperrt sein. Dieser Abschnitt soll dann bis Dienstag, 2. August, 4 Uhr, abgeschlossen sein.

Parallel mehrere Vollsperrungen in Garstedt

Ab Sonntag, 31. Juli wird parallel die Berliner Allee von der Schumanstraße bis zur nördlichen Zufahrt zum ZOB saniert. Es wird zwei Vollsperrungen geben: eine gilt bis Dienstag, 2. August, 4 Uhr, die zweite dann von Sonntag, 7. August, 6 Uhr, bis Montag, 8. August, 4 Uhr.

Die Bauabschnitte überschneiden sich. Denn die Fahrbahn des Birkenwegs wird von der Berliner Allee bis über den Kreisel zur Königsberger Straße hinaus von Sonntag, 6. August, 6 Uhr, bis Dienstag, 9. August, 4 Uhr unter Vollsperrung erneuert.

Norderstedt: Zufahrt zum Herold-Center und zum Bahnhof eingeschränkt

Die vierte Phase betrifft den Bereich vom ZOB bis in Höhe des früheren Möbelhauses Kabs. Hier gibt es Vollsperrungen von Sonntag, 7. August, 6 Uhr, bis Dienstag, 9. August, 4 Uhr, sowie von Sonntag, 14. August, 6 Uhr, bis Montag, 15. August, 4 Uhr.

Davon wäre auch das Parkdeck betroffen. Die Stadt sagt so auch, dass es zeitweise zu Einschränkungen bei der Zufahrt zum Herold-Center sowie zum Bahnhof kommen wird.

Grundstücke werden zeitweise nicht mit Auto erreichbar sein

Und für alle betroffenen Grundstücke gilt während der jeweiligen Vollsperrungen: Diese werden nicht mit dem Auto erreichbar sein. Anlieger müssen ihre Fahrzeuge also an anderer Stelle parken. Die Müllabfuhr wird hingegen planmäßig fahren.

„Die Sanierungsarbeiten wurden bewusst in die Zeit der Sommerferien gelegt. Dennoch ist wegen der Sperrungen mit Behinderungen und Zeitverlusten zu rechnen“, teilt die Stadt mit und bittet um Verständnis. Bei schlechtem Wetter und starkem Regen könnte es zudem zu Verzögerungen kommen.

Norderstedt: Halbseitige Sperrung der Marommer Straße wird aufgehoben

Immerhin: Auf Abendblatt-Nachfrage sagt die Verwaltung, dass die Marommer Straße für den betroffenen Zeitraum beidseitig befahrbar sein wird. Die Bautätigkeiten im Auftrag der Stadtwerke werden dann ruhen, heißt es. Hier werden seit Mai neue Fernwärmeleitungen verlegt, weswegen die Ost-West-Verbindung in Richtung Herold-Center zwischen Aurikelstieg und Coppernicusstraße gesperrt ist. Ursprünglich sollte diese Maßnahme Ende Juli abgeschlossen sein.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt