Fernwärmeleitungen

Marommer Straße ab 2. Mai in einer Richtung gesperrt

Bis voraussichtlich Ende Juli wird die Marommer Straße nur in West-Ost-Richtung befahrbar sein.

Bis voraussichtlich Ende Juli wird die Marommer Straße nur in West-Ost-Richtung befahrbar sein.

Foto: Christopher herbst

Stadtwerke verlegen Fernwärmeleitungen. Weiträumige Umleitungen vorgesehen. Auch Anwohner können Grundstücke nur von Westen aus erreichen.

Norderstedt.  Verkehrsteilnehmer in Garstedt müssen sich ab Montag, 2. Mai, für mehrere Wochen auf teils erhebliche Einschränkungen einstellen. Die Marommer Straße wird bis voraussichtlich 29. Juli zu einer Einbahnstraße in Richtung Ulzburger Straße. Auf der anderen Straßenseite verlegen die Stadtwerke Norderstedt bei Tiefbauarbeiten zwischen Aurikelstieg und Coppernicusstraße neue Fernwärmeleitungen.

Das bedeutet: Jeglicher Autoverkehr in Richtung Coppernicus-Gymnasium und Herold-Center muss umgeleitet werden. Die erste Strecke führt über den Buchenweg, den Friedrichsgaber Weg, die Stettiner Straße und die Straße Kohfurth. Eine zweite Umleitung ist über die Ohechaussee und die Ochsenzoller Straße bis zur Berliner Allee.

Auch die Grundstücke an der Marommer Straße können während dieses Zeitraums mit dem Auto nur in West-Ost-Richtung angefahren werden. Die Müllabfuhr wird wie gewohnt stattfinden. Laut Stadt müssen Autofahrende mit Behinderungen rechnen. Verkehrsteilnehmer und die Anwohner werden um Verständnis gebeten. Aber, so teilt die Verwaltung mit: „Wer sich auskennt und kein Ziel im Stadtteil Garstedt hat, sollte den Bereich während der Bauarbeiten weiträumig umfahren.“

( che )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt