Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

Veranstaltung: Wie man im Ruhestand geistig fit bleibt

Ilonka Gieb (r.) ist ehrenamtlich im Deutschen Kinderschutzbund tätigt und kommt zur Gesprächsrunde am Donnerstag in die Buchhandlung Rahmer.

Ilonka Gieb (r.) ist ehrenamtlich im Deutschen Kinderschutzbund tätigt und kommt zur Gesprächsrunde am Donnerstag in die Buchhandlung Rahmer.

Foto: HA

Verein Bürger-Aktiv will am Donnerstag Denkanstöße geben, wie die Lebensphase nach der aktiven Berufszeit gestaltet werden kann.

Henstedt-Ulzburg. Der Verein Bürger-Aktiv Henstedt-Ulzburg will Denkanstöße geben, wie die Lebensphase nach der aktiven Berufszeit gestaltet werden kann. Hierzu findet am Donnerstag, 14. März, von 19.30 Uhr an ein Gesprächsabend in der Kulturkate (Beckersbergstraße 40) statt. Drei Gäste werden erzählen, was sie ganz persönlich machen, um sich geistig und körperlich fit zu halten. Sie werden Ideen liefern, was möglich ist – ob nun als Freiberufler, Ehrenamtlicher, Seniorentrainer, Politiker, Kunsttreibender oder Lernender. Einer der Referenten und Gesprächspartner ist Hans Jewan, Arzt im Ruhestand. Zu ihm gesellen sich Ilonka Gieb, die ehrenamtlich tätig im Deutschen Kinderschutzbund ist, sowie Frank Knittermeier, langjähriger Redakteur des Abendblatts. Begleitet wird die Veranstaltung mit Wort und Gesang des Hamburger Improvisationstheaters „Spieler“.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Rahmer, Hamburger Straße 22, sowie am Donnerstag an der Abendkasse in der Kulturkate. Der Eintritt kostet 12 Euro.