Norderstedt
Übersicht

Weihnachtsmärkte im Kreis Segeberg

Der Adventsmarkt auf dem Vorplatz der St. Markus Kirche am  Eppendorfer Weg in Hamburg-Hoheluft ist Vorbild für den Norderstedter Markt.

Der Adventsmarkt auf dem Vorplatz der St. Markus Kirche am  Eppendorfer Weg in Hamburg-Hoheluft ist Vorbild für den Norderstedter Markt.

Foto: Bergmann Gruppe Hamburg

In Norderstedt eröffnet am Freitag der erste Weihnachtsmarkt. Neben Glühwein haben die Orte des Kreises Segeberg viel zu bieten.

Für viele Menschen beginnt jetzt die schönste Zeit des Jahres: Die Weihnachtsmarkt-Saison ist eröffnet. An traditionellen Holzhütten prosten sich Besucher mit heißem Glühwein zu, überall duftet es nach gebrannten Mandeln und Kinder lesen auf dem Schoß des Weihnachtsmannes ihren Wunschzettel vor. Zur Einstimmung auf die Adventszeit stellt das Abendblatt 14 Weihnachtsmärkte im Kreis Segeberg vor.

NORDERSTEDT

In diesem Jahr bekommt Norderstedt mit dem Wintervergnügen seinen ersten Adventsmarkt, der länger als drei Tage dauert. Vom 30. November bis zum 23. Dezember verwandelt sich die Fläche vor der Postfiliale an der Rathausallee in einen besinnlichen Weihnachtstreff. Mit acht Holzhütten und einem Kinderkarussell stellt er eine gemütliche Alternative zu großen, touristischen Weihnachtsmärkten dar. Verkauft wird in den Hütten nur, was aus der Region stammt und fair produziert wird. Das heißt: Die Besucher können zwischen Bioglühwein, hausgemachtem Apfelpunsch und Kakao aus echter Schokolade von einer Hamburger Schokoladenmanufaktur wählen. Neben Abenden mit Live-Musik gibt es eine Charity-Hütte, die gemeinnützigen Vereinen kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Kitas, Schulen und Vereine verkaufen hier Selbstgebackenes- und gebasteltes. Für Kinder werden Kakaotrinken, Bastelnachmittage und Wunschzettelaktionen angeboten.

Wintervergnügen 30.11–23.12, Mo–Mi 12.00–20.00, Do–Sa 12.00–21.00, So 12.00–20.00, Rathausallee 33, Norderstedt

Der Adventsmarkt im Park bringt am 1. und 2. Dezember den Norderstedter Stadtpark zum Funkeln. Babymode, Perlenschmuck oder Handtaschen – an mehr als 70 Ständen im und um das Kulturwerk am See können die Besucher Weihnachtsgeschenke einkaufen. Da der Andrang im vergangenen Jahr so groß war, wurde das Angebot ausgeweitet. Ein besonderes Erlebnis: Auf der nostalgischen Eisenbahn können Kinder eine Runde durch den Stadtpark drehen. Außerdem wird an beiden Tagen im Saal des Kulturwerks (jeweils um 15 Uhr) das Weihnachtsmärchen „Hilfe, die Herdmanns kommen!“ aufgeführt. Rund 20 Darsteller des Neuen Theaters Norderstedt spielen das Stück für die ganze Familie. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Zudem sorgt die Musikschule Norderstedt mit Chor- und Instrumentalmusik für eine festliche Atmosphäre im Stadtpark.

Adventsmarkt im Park 1.–2.12., Sa 11.00–21.00, So 11.00–18.00, Stadtpark, Stormarnstraße 55, Norderstedt

Eine Tradition setzt sich fort: Vor 20 Jahren wurde der Norderstedter Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz zum ersten Mal veranstaltet, um den Stadtteil zu beleben. Auch in diesem Jahr findet der Markt vom 7. bis zum 9. Dezember statt. Neben kulinarischen Leckereien vom Schwenkgrill erwartet die Besucher ein Truck mit Feuerzangenbowle und eine Bude mit Burgern. Wie schon in den vergangenen Jahren stellt die Falkenbergkirche ihre handgefertigte Krippe aus. Um sie vor der Witterung zu schützen, werden die 1,20 Meter hohen Figuren in einem Sternenzelt stehen. Für weitere Höhepunkte auf dem Rathausmarkt sorgen am Freitag eine Feuershow (19 Uhr), am Sonnabend und Sonntag der Besuch des Weihnachtsmannes (jeweils 15 Uhr) sowie am Sonnabend der zauberhafte Auftritt der Schneekönigin (16 bis 19 Uhr). An beiden Wochenendtagen werden Künstler Acrylbilder, Holzspielzeug und Schmuck über zwei Etagen auf dem Kunsthandwerkermarkt präsentieren.

20. Norderstedter Weihnachtsmarkt 7.–09.12., Fr 16.00–21.00, Sa 11.00–21.00, So 11.00–18.00, Rathausmarkt, Rathausallee 50, Norderstedt

Bis vor zwei Jahren tobten noch Hexen über den historischen Weihnachtsmarkt am Schmuggelstieg. Diesmal dürfen sich Klein und Groß vom 14. bis zum 16. Dezember über eine neue Attraktion freuen: eine Rodelbahn. Für musikalische Unterhaltung sorgt die Familien-Band „Bene Vobis“. Sie heizt den Besuchern mit Feuershows und Dudelsackmelodien ein. Am Sonnabend (17 Uhr) wird der alljährliche Laternenumzug von dem Spielmannszug des TuRa Harksheide angeführt. Zu den weiteren Angeboten gehören Schafe im Streichelzoo, eine Strohburg, ein Kinderkarussell sowie eine Brotbäckerei.

Historischer Weihnachtsmarkt 14.–16.12., Fr 18.00–23.00, Sa 11.00–23.00, So 11.00–18.00, Schmuggelstieg, Norderstedt

Auf dem Gelände des Feuerwehrmuseums Norderstedt läutet der kreative Weihnachtsmarkt vom 14. bis zum 16. Dezember mit viel Kunst, Leckereien, Musik und Aktivitäten das Weihnachtsfest ein. Zum ersten Mal dabei ist am Sonnabend (16 Uhr) der Spielmannszug TuRa Harksheide. Auch im Museum können neue Ausstellungsstücke in der Löschgutabteilung besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Besucher können sich zudem auf eine handwerkliche Vielfalt von bereits bekannten als auch neuen Ausstellern freuen: An mehr als 50 Ständen gibt es alles von Deko- und Wohnaccessoires über Tonarbeiten, Kosmetik und Malerei bis hin zu kulinarischen Spezialitäten. Begleitet wird das weihnachtliche Beisammensein am Sonnabend von dem Bläser-Ensemble der Musikschule Norderstedt (15 Uhr) und am Sonnabend (17 Uhr) und Sonntag (12 Uhr) von dem Drehorgelspieler Josef Jäger. Auch für die kleinen Besucher gibt es reichlich zu erleben: An allen drei Tagen kommt der Weihnachtsmann und am Sonnabend und Sonntag (jeweils 14 Uhr) der Feuerwehrkasper.

Weihnachtsmarkt Feuerwehrmuseum 14.12.–16.12., Fr 16.00–21.00, Sa 11.00–21.00, So 11.00–18.00, Friedrichsgaber Weg 290, Norderstedt

BAD SEGEBERG

In dem rund 1200 Quadratmeter großen Zelt am Parkplatz von Möbel Kraft in Bad Segeberg haben die Besucher zahlreiche Möglichkeiten, sich vom 30. November bis zum 23. Dezember auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Zum Beispiel beim Schlittschuhlaufen. Die Eisbahn ist mit 600 Quadratmetern die größte mobile und überdachte in Schleswig-Holstein. Noch bis zum 06. Januar bleibt sie stehen. Kinder zahlen für 90 Minuten auf dem Eis zwei Euro, Erwachsene drei. Bei der offiziellen Eröffnung des Weihnachtsmarktes am Freitag, 30. November, tritt unter anderem die norddeutsche Eiskunstläuferin Malu Chayenne Heß auf. Ein weiteres Angebot: Jedes Wochenende gibt es pro Tag zwei Vorstellungen (11 und 15 Uhr) des Figurentheaters Calimero für Kinder im Alter von zwei bis acht Jahren. Eintritt: 3,50 Euro pro Person.

Weihnachtsmarkt bei Möbel Kraft 30.11.–23.12., Mo–Sa 11.00–19.00, So 11.00–18.00, Ziegelstraße 1, Bad Segeberg

HENSTEDT-ULZBURG

Auch der Henstedter Weihnachtsmarkt rund um die Erlöserkirche in Henstedt-Ulzburg blickt auf eine lange Tradition zurück. Vor 17 Jahren kam die Gemeinde zum ersten Mal an der Backsteinkirche für Speis und Trank zusammen. Schon Monate vor dem diesjährigen Adventsmarkt am Sonntag, 2. Dezember, haben Mitarbeiter der Kirchengemeinde mit viel Liebe Krippen, Kränze und Gestecke selbst hergestellt. Zusätzlich verkaufen lokale Aussteller Kinderspielzeug, Mode und Kunsthandwerk. Zum Verweilen in der Henstedter Kirche lädt besinnliche Musik mit Orgel, Flöte und Posaune ein. Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt nach dem Gottestdienst um 10 Uhr mit Pastor Andreas Spingler. Der Erlös fließt in Projekte der Kirchengemeinde.

Henstedter Weihnachtsmarkt So 2.12., 11.00–18.00, Erlöserkirche, Kisdorfer Straße 12, Henstedt-Ulzburg

Das Team von Henstedt-Ulzburg Bewegt möchte sich mit einem gemütlichen Glühweintreff auf dem Marktplatz vor dem City-Center Ulzburg (CCU) für ein erfolgreiches Jahr bedanken. Unter dem Motto „Ulzburg Glüht“ kommt die Gemeinde vom 14. bis 16. Dezember kurz vor Weihnachten noch einmal zusammen. Neben dem bekannten Glühweinstand und dem Schwenkgrill gibt es in diesem Jahr zum ersten Mal einen Mutzenstand. Für Kinder wird Stockbrot und Drachenzahnschleifen am Mittelalterzelt angeboten. Außerdem können sie das Karussell alle drei Tage kostenlos nutzen. Bürgervorsteher Mariano Córdova verkauft am Freitag, 14. Dezember (18. 30 Uhr), eine Stunde Glühwein für den guten Zweck. Die Erlöse der Tannenbaumversteigerung und der Tombola fließen in das Projekt „Ein Assistenzhund für Laith“.

Ulzburg Glüht 14.–16.12., Fr 16.00–22.00, Sa 14.00–22.00, So 14.00–20.00, CCU, Hamburger Straße 8, Henstedt-Ulzburg

KALTENKIRCHEN

Wer zur Adventszeit zu Dodenhof fährt, sollte einen gesunden Appetit mitbringen: Auf dem Weihnachtsmarkt vom 16. November bis zum 31. Dezember warten feinste Wurstspezialitäten, Grünkohl und Glühwein direkt vom Winzer auf die Besucher. Das Besondere: Unter der Woche bieten Schausteller eine „Happy Hour“ (17 bis 19 Uhr) an. Zum Beispiel gibt es montags unter dem Motto „Süßer die Glocken nie klingen“ Crêpes, Schmalzkuchen oder Mandeln zu vergünstigten Preisen. Dienstags können sich alle Grünkohl-Liebhaber für 8,50 Euro den Teller so oft nachfüllen wie sie wollen. Mitten auf dem Weihnachtsmarkt ist der Wichtelwald aufgebaut. Hier spielt das Figurentheater Pfiffikus freitags (15 und 17 Uhr) und sonnabends (14 und 16 Uhr) lustige Geschichten von „Pettersson und Findus“. Der Eintritt ist frei. Immer donnerstags (17 bis 20 Uhr) legen DJs zur After-Work-Party auf.

Weihnachtsmarkt bei Dodenhof 16.11.–31.12., Mo–Sa 10.00–20.00, Auf dem Berge 1, Kaltenkirchen

Fröhliche Weihnacht überall: Auch der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Kaltenkirchen veranstaltet einen Adventsmarkt am 1. Dezember. Eine Vielzahl von Vereinen, Verbänden und Schulen aus der Stadt präsentieren ein breitgefächertes Angebot. Neben den typischen, weihnachtlichen Köstlichkeiten können auch handwerkliche Produkte erworben werden. Für die kleinen Besucher gibt es Stände, an denen sie basteln oder Kerzen ziehen können.

Adventsmarkt Freiwillige Feuerwehr Sa 1.12., 14.00–18.00, Süderstraße 4, Kaltenkirchen

BAD BRAMSTEDT

Wer es romantisch mag, sollte dem Weihnachtsmarkt in Bad Bramstedtvom 7. bis zum 9. Dezember einen Besuch abstatten. Die Innenstadt verwandelt sich in ein großes Adventsfest mit mehr als 70 Ständen. Auf der Grünfläche vor der Raiffeisenbank wird der Mittelaltermarkt aufgebaut. Das hell beleuchtete Schloss am Bleeck gehört ebenfalls zur traumhaften Weihnachtskulisse der Kurstadt. Hier verkaufen die Landfrauen selbtgebackenen Kuchen, Kaffee und heiße Suppe. Eine besondere Attraktion bieten die Feuershows am Freitag um 19 Uhr sowie am Sonnabend um 17 und 20 Uhr. Der Auftakt auf der Bühne gebührt traditionell den Jagdhornbläsern am Freitag um 17 Uhr. Zauberer, Hexen und der tägliche Auftritt des Weihnachtsmannes faszinieren die Kinder.

Bramstedter Weihnachtsmarkt 7.–9.12., Fr 17.00–22.00, Sa 11.00–22.00, So 11.00–18.00, Bleeck 16, Bad Bramstedt

KAYHUDE

Der Kayhuder Weihnachtsmarkt baut seine Hütten am 2. Dezember vor dem Gemeindezentrum auf. Mit Erbsensuppe, Waffeln und Würstchen ist für das leibliche Wohl gesorgt. Außerdem können die Besucher Spiele aus Holz, Knete oder Papier bei ausgewählten Kunsthandwerkern einkaufen. Für die kleinen Gäste wird das traditionelle Knusperhausbasteln angeboten. Später kommt sogar der Weihnachtsmann vorbei.

Kayhuder Weihnachtsmarkt So 2.12., 12.00–18.00, Gemeindezentrum, Schulstraße 10, Kayhude

TANGSTEDT

Karussellfahren, Ponyreiten und der Besuch des Weihnachtsmannes: Der Adventsmarkt in Tangstedt gibt sich viel Mühe, um den Jüngsten das Warten auf Heiligabend ein wenig zu erleichtern. Die Erwachsenen hingegen dürfen sich am 2. Dezember sowohl vor dem Rathaus als auch im Gebäude über Glühwein, Grünkohl, Schmalzgebäck und Handwerksarbeit freuen. Der Musikzug Halstenbek sorgt für noch mehr weihnachtliche Stimmung.

Weihnachtsmarkt Tangstedt So 2.12., 12.00–18.00, Rathaus, Hauptstraße 93, Tangstedt

GUT STOCKSEEHOF

In der Gemeinde Stocksee leben knapp 400 Einwohner. Doch auf dem Weihnachtsmarkt auf Gut Stockseehof werden vom 01. bis zum 16. Dezember mehrere Zehntausend Besucher erwartet. Sie finden Platz zwischen 120 Ausstellern in der warmen Scheune, dem großen Weihnachtszelt sowie auf dem Hof. Hausgemachte Leckereien gibt es direkt aus der Gutsküche – deftige Erbsensuppe, Bratkartoffeln und Grünkohl. An den Wochenenden findet in der Scheune das Kinderbasteln statt. Hier können die Kleinen Geschenke für ihre Familien basteln, während die Eltern in Ruhe über den Weihnachtsmarkt bummeln. Vom 01. bis zum 23. Dezember findet der Weihnachtsbaumverkauf statt.

Weihnachtsmarkt Gut Stockseehof 1.–16.12., tägl. 11.00–18.00, Stockseehof 1, Stocksee, Eintritt Mo–Fr 3 Euro, Sa + So 6 Euro, für Kinder bis 16 Jahre ist der Eintritt frei