Norderstedt
Gemeindevertretung

Nur drei Parteien treten in Ellerau zur Kommunalwahl an

Am 6. Mai ist Kommunalwahl

Am 6. Mai ist Kommunalwahl

Foto: CHROMORANGE / Ernst Weingartner / picture alliance

CDU, SPD und BVE haben für den Urnengang am 6. Mai Kandidaten nominiert. Aktives Ellerau und Bürger-Forum treten nicht an.

Ellerau.  Die Zahl der Parteien wird sich in Ellerau mit der Kommunalwahl am 6. Mai mehr als halbieren. Nur Christ- und Sozialdemokraten sowie der Bürgerverein (BVE) haben Bewerber gemeldet und auch alle fünf Wahlkreise mit Direktkandidaten besetzt. „Außerdem gibt es einen Einzelbewerber“, sagt Bürgermeister Eckart Urban. In der aktuellen Gemeindevertretung haben zurzeit noch sieben Parteien Sitze, stärkste Fraktion ist der Bürgerverein mit neun Gemeindevertretern, die SPD stellt sieben, die Wählervereinigungen Aktives Ellerau und Bürger-Forum je zwei. Als Einzelkämpfer machen Rolf Schröder für die CDU und Hans Bihl für die FDP Kommunalpolitik, hinzu kommt die BEK-Fraktion mit Heiko Evermann von der AfD und dem ehemaligen CDU-Mann Karl Maria Kwoll.

Aktives Ellerau, vor zehn Jahren noch bestimmende Kraft in der Ortspolitik, sind die Kandidaten ebenso ausgegangen wie dem Bürger-Forum – dessen Spitzenpersonal ist zur CDU gewechselt. Peter Groth (72) kandidiert nun für die CDU auf Listenplatz eins. Auf die weiteren Listenplätze wählten die Mitglieder den Ortsvorsitzenden Axel Grages, Joachim Friede, Rosemarie Nowack, Sandra Renken, Thomas Stender, Gerd Malade, Cathrine Grages, Marko Dedler und Malte Bödecker. Mit diesem Personal versuchen die Christdemokraten nach einer wechselhaften Geschichte in den vergangenen Jahrzehnten, als die Union immer wieder am Boden lag, nun den nächsten Neuanfang.

Die SPD geht mit ihrem Ortsvorsitzenden Lars Schmidt-von Koss (39) als Spitzenkandidat ins Rennen. Fraktionschefin Claudia Hansen (54) folgt auf Platz zwei. Die weiteren Bewerber: Jens Gabriel, Sabine Dreier, Ralf Schlichting, Bernd Tietjens, Axel Neigenfink, Klaus Steinhoff, Andreas Gehrmann und Jan Brüggemann.

Der BVE hat Ralf Martens auf Listenplatz eins gewählt. Ihm folgen Regina Stöver, Carsten Hahn, Christoph Arp, Tanja Eich, Sebastian Fischer, Joachim Wehner, Klaus Harms, Helmut Habeck und Heiner Hahn.