Norderstedt
Trappenkamp

Innenminister weiht neue Polizeistation ein

Innenminister Stefan Studt begrüßte die Zusammenlegung der beiden Polizeistationen

Innenminister Stefan Studt begrüßte die Zusammenlegung der beiden Polizeistationen

Foto: Carsten Rehder / dpa

Polizeistellen Trappenkamp und Bornhöved fusionieren. Neue Station ist modern ausgestattet und bietet Platz für elf Polizisten.

Trappenkamp.  Innenminister Stefan Studt hat am Freitag gemeinsam mit Vertretern der Polizei und der örtlichen Gemeinden die neue Polizeistation in Trappenkamp eingeweiht. Durch die Fusion der Polizeistellen Trappenkamp und Bornhöved und der damit verbundenen Zusammenführung des Personals wurde die neue Station notwendig. Innenminister Studt begrüßte die Zusammenlegung der Polizeistationen: „Mit dieser Fusion stellt sich die Polizei für die Zukunft auf. Bürgerinnen und Bürger werden von einer besseren Erreichbarkeit, Polizistinnen und Polizisten von mehr Sicherheit profitieren, da Einsätze künftig regelmäßig im Team geleistet werden können. Durch die Bündelung von Ressourcen kann professionelle Polizeiarbeit langfristig gesichert werden“, sagte Studt.

Bei seinem Besuch wies der Innenminister auch auf die zeitgemäße Ausstattung der neuen Station hin. Neben Duschräumen und getrennten Umkleide- und Sanitärbereichen würden besonders Aspekte der Barrierefreiheit berücksichtigt. „So gesehen ist die neue Polizeistation für alle Seiten ein Gewinn, weil sie Polizeibeamten und Bürgern wesentlich bessere Voraussetzungen bietet“, sagte Studt.

Die neue Polizeistation befindet sich in unmittelbarer Nähe zum alten Dienstgebäude in der Straße Am Markt 28. Seit dem 24. Februar dieses Jahres ist sie die gemeinsame Dienststelle für insgesamt 11 Beamtinnen und Beamte.