Norderstedt
Kreis Segeberg

Viel Musik und Reden zum Start ins neue Jahr

Nach der Begrüßung des neuen Jahres mit buntem Feuerwerk, begrüßen die Städte und Gemeinden im Kreis Segeberg ihre Bürger im neuen Jahr

Nach der Begrüßung des neuen Jahres mit buntem Feuerwerk, begrüßen die Städte und Gemeinden im Kreis Segeberg ihre Bürger im neuen Jahr

Foto: Michael Reichel / dpa

Die Städte und Gemeinden im Kreis Segeberg laden die Bürger wieder zu den Neujahrsempfängen in die Rathäuser ein.

Kreis Segeberg.  Die Stadt Kaltenkirchen macht 2016 den Anfang bei den Neujahrsfeierlichkeiten in der Region. Dort heißt die Veranstaltung „AufTakt“, die zum vierten Mal zu Beginn eines Jahres auf dem Programm steht. Los geht es am Sonntag, 3. Januar, um 11 Uhr mit dem traditionellen Neujahrsempfang im Ratssaal. Bürgermeister Hanno Krause wird aufs vergangene Jahr zurückblicken und sich mit den Projekten in 2016 beschäftigen. Außerdem wird die Stadt einen Bürger ehren, der sich ehrenamtlich besonders für das gesellschaftliche Leben in der Stadt engagiert hat.

Während des Empfangs wird die Band The Radio für musikalische Unterhaltung sorgen. Die Band wird sich den Gästen des Neujahrsempfangs „unplugged“, ganz ohne Elektronik, mit ausgefallenen und unterhaltsamen Titeln präsentieren.

Danach beginnt unter dem Motto „AufTakt“ das vierte Neujahrsfestival mit viel Musik bei freiem Eintritt. Um 13 Uhr wird bei Look and Like am Bahnhofsvorplatz der 33 Jahre alte Musiker John Aid auftreten, der mit der Castingshow „The Voice of Germany“ bekannt wurde.

Ab 16 Uhr kommen die Fans von Rockabilly und mitreißendem swingenden Rock ’n’ Roll im Bürgerhaus an der Friedenstraße auf ihre Kosten. Die Gruppe The Sinners gibt dort ein Konzert.

Auf einen eindrucksvollen musikalischen Abschluss können sich die Kaltenkirchener mit dem Joyful Gospel Chor um 18 Uhr in der Michaeliskirche freuen. Die professionelle Hamburger Gospelformation setzt sich aus 20 Sängerinnen und Sängern sowie einem Pianisten zusammen.


Bad Segeberg: Bürgervorsteherin Ingrid Altner und Bürgermeister Dieter Schönfeld laden für Sonnabend, 9. Januar, zum Neujahrsempfang der Stadt Bad Segeberg in den Bürgersaal des Rathauses, Lübecker Straße 9. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr. Interessierte Bürger und Vereine hatten Gelegenheit, sich bis zum 21. Dezember für den Empfang anzumelden.


Henstedt-Ulzburg
: Der Neujahrsempfang der Gemeinde am Sonntag, 10. Januar, beginnt um 11.30 Uhr im Ratssaal des Rathauses. Zuvor besteht Gelegenheit, an den Festgottesdiensten der örtlichen Kirchen teilzunehmen. Gleichzeitig wird mit der musikalischen Untermalung der Trommelgruppe Djembala-Talking Drum das Jahr „HU für Afrika“ eingeläutet.

Auch die Sternsinger werden wieder den Segen bringen und Spenden zum Wohle der Kinder in Not sammeln. Die Aktion steht unter dem Motto: „Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit!“


Bad Bramstedt: Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt und Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach laden die Bramstedter ebenfalls für Sonntag, 10. Januar, zum Neujahrsempfang ein. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr im Theater des Kurhauses an der Oskar-Alexander-Straße 26. Die Moderation übernimmt Annegret Mißfeldt, Bürgermeister Kütbach hält die Rede zum neuen Jahr. Die Stadt wird im Theater Bramstedter Bürger für besondere Verdienste und erfolgreiche Sportler ehren. Die Sternsinger der Katholischen Kirchengemeinde Bad Bramstedt-Kaltenkirchen „Jesus Guter Hirt“ gehören zu den Gästen des Empfangs. Für Musik sorgen zwei Mitglieder des Kulturkreises Bad Bramstedt, die Formation BTO Ultra Light sowie der Senioren-Roland-Chor.


Ellerau: Der Neujahrsempfang in der Gemeinde beginnt am Sonntag, 10. Januar, um 11 Uhr im Bürgerhaus am Højerweg. Bürgermeister Eckart Urban wird das alte Jahr Revue passieren lassen und einen Ausblick auf das erst wenige Tage alte Jahr geben. Außerdem steht in Ellerau die Sportlerehrung auf dem Programm, die besten Sportler der Gemeinde werden für besondere Leistungen ausgezeichnet.


Norderstedt:
Die Stadt beschließt wie immer die Neujahrsempfänge im Kreis Segeberg. Am Sonntag, 17. Januar, werden Bürgervorsteherin Kathrin Oehme und Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote die Gäste ab 10.30 Uhr im Rathaus begrüßen. Die Besucher erwartet ein buntes Programm.

Die Stadtpräsidentin wird die Bürgermedaille der Stadt Norderstedt an einen Bürger oder eine Institution verleihen, der oder die sich ehrenamtlich um die Stadt besonders verdient gemacht hat. Anschließend wird der Oberbürgermeister in seiner Neujahrsansprache einen Rückblick auf das alte und einen Ausblick auf das neue Jahr geben.

Neben der Bigband der Freiwilligen Feuerwehr Garstedt, die die Gäste bereits im Foyer mit beliebten Swingtiteln und schmissigem Bigband-Sound begrüßt, wird Martin Ziemsky die Gäste im Saal mit Klaviermusik unterhalten. Auch die Sternsinger der Kirchengemeinde St. Hedwig werden wieder mit von der Partie sein und Geld für Bedürftige sammeln. Nach dem offiziellen Programm haben die Gäste Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.