Norderstedt
TriBühne

Am Dienstag kommt die Ehe auf den Prüfstand

Nora von Collande und Herbert Herrmann in dem Stück „Anderthalb Stunden zu spät“

Nora von Collande und Herbert Herrmann in dem Stück „Anderthalb Stunden zu spät“

Foto: Thomas Grünholz

Nora von Collande und Herbert Herrmann spielen die Komödie „Anderthalb Stunden zu spät“ in der Norderstedter „TriBühne“.

Norderstedt.  Pierre und Laurence sind seit mehr als 20 Jahren verheiratet. Da schleifen sich Angewohnheiten ein, die dem Partner nicht immer gefallen. Auch Routine und Langeweile gehören dazu. Als das Paar zu Freunden eingeladen ist, lässt sich Laurence plötzlich viel Zeit mit ihrer Garderobe. Und beschließt im letzten Moment, dass sie keine Lust hat auf Party. Sie will nur noch eines: Mit ihrem Ehemann reden. Über die Ehe, den bevorstehenden Ruhestand, über das Leben.

Nora von Collande und Herbert Herrmann kommen am Dienstag, 20. Oktober, als Laurence und Pierre in die „TriBühne“ am Rathaus und spielen von 20 Uhr an die Komödie „Anderthalb Stunden zu spät“. Herbert Herrmann hat das Stück inszeniert. Ohnehin ist das Ehepaar Herrmann und von Collande Garant für einen soliden Theaterabend.

Eintrittskarten zu 16, 21 und 26 Euro gibt es im Vorverkauf, unter Telefon 040/30 98 71 23, unter vorverkauf@meno-gmbh.de per E-Mail und an der Abendkasse.