Norderstedt
Norderstdt

Ab sofort gibt es Karten für den DFB-Pokal

Ein Erstrundenspiel des DFB-Pokals wird in Norderstedt ausgetragen

Ein Erstrundenspiel des DFB-Pokals wird in Norderstedt ausgetragen

Foto: Lukas Schulze / dpa

Am 9. August kommt es in der ersten Runde des DFB-Pokals in Norderstedt zum Duell zwischen HSV Barmbek-Uhlenhorst und dem SC Freiburg.

Norderstedt. Das von Eintracht Norderstedt gebotene Gesamtpaket ist einfach überzeugender gewesen. Aus diesem Grund entschied sich der Hamburger Fußball-Oberligist und Oddset-Pokal-Sieger HSV Barmbek-Uhlenhorst vor rund zwei Wochen überraschend dazu, sein Erstrundenspiel im DFB-Pokal gegen den Zweitligisten SC Freiburg im Edmund-Plambeck-Stadion auszutragen und nicht, wie einhellig erwartet, an der Hoheluft beim SC Victoria (das Abendblatt berichtete).

Anstoß ist am Sonntag, 9. August, um 14.30 Uhr. Der gerade im Internet losgebrochene Sturm der Entrüstung über den unerwarteten Umzug aus der Stadt hinaus hat sich mittlerweile weitgehend gelegt, zumal die Anbindung über Bus und Bahn bis direkt vor das Stadion an der Ochsenzoller Straße unkompliziert ist – hinzu kommt, dass die Eintrittskarten automatisch auch gültige HVV-Tickets sind.

Plätze im Edmund-Plambeck-Stadion kosten zwischen zwölf und 30 Euro

Der Vorverkauf hat nun begonnen. Nach Absprache zwischen Barmbek-Uhlenhorst und Freiburg wurden zuvor die Preise festgelegt. So werden Stehplätze zwölf Euro (ermäßigt) beziehungsweise 15 Euro kosten, die überdachten Sitzplätze auf der Tribüne 25 Euro beziehungsweise 30 Euro. In der Geschäftsstelle von BU (Steilshooper Straße 210) gibt es an diesem Mittwoch sowie am Freitag jeweils von 17 bis 20 Uhr einen Sonderverkauf.

Per E-Mail (tickets@hsv-bu.de) können zudem unter Angabe aller nötigen Informationen Karten reserviert werden. Die Tickets müssen allerdings bis 31. Juli in der Geschäftsstelle abgeholt werden. Online gibt es Karten beim Portal „Adticket.de“.