Norderstedt
Fahndung

Bewaffnete Männer überfallen Supermarkt in Wahlstedt

Die Kripo bittet um Hinweise

Die Kripo bittet um Hinweise

Foto: dpa Picture-Alliance / Marcus Führer / picture-alliance/ dpa/dpaweb

Täter bedrohen Angestellte mit Schusswaffen und räumen den Tresor aus. Beide trugen Einweghandschuhe

Wahlstedt.  Die Täter kamen am frühen Morgen. Zwei Männer haben am Montag einen Supermarkt in Wahlstedt überfallen und einen fünfstelligen Bargeldbetrag geraubt. Sie hatten offenbar einer Angestellte des Edeka-Marktes an der Neumünsterstraße aufgelauert.

Als sie gegen 5.30 Uhr in das Geschäft gehen wollte, standen ihr plötzlich zwei Männer mit Schusswaffen im Weg. Sie bedrohten die Frau und forderten sie auf, in den Markt zu gehen und den Tresor zu öffnen. Mit der Beute flüchteten die Räuber in Richtung Sportplatz.

Zwei Kollegen der Edeka-Angestellten, die ebenfalls zur Arbeit kamen, sahen die flüchtenden Männer und riefen die Polizei. Die überfallene Frau hat einen Schock erlitten.

„Eine sofortige Fahndung nach den Tätern verlief erfolglos“, sagt Polizeisprecherin Silke Westphal. Jetzt bittet die Kripo Bad Segeberg um Hinweise. Die Männer sind etwa 25 Jahre alt und 1,65 bis 1,85 Meter groß. Beide sprachen mit osteuropäischem Akzent. Einer der Täter trug einen schwarzen Kapuzenpullover, sein Komplize einen grauen Kapuzenpullover. Beide nutzten bei der Tat Einweghandschuhe.

Die Kriminalpolizei Bad Segeberg fragt: Wer hat die Tat oder mögliche Vorbereitungshandlungen beobachtet? Die Polizei geht davon aus, dass der Tatort schon vorher ausbaldowert wurde. Wer kann Hinweise zu den Männern geben? Wer hat die Einweghandschuhe gesehen, die möglicherweise während der Flucht in der Nähe des Tatortes weggeworfen wurden? Hinweise an die Polizei unter Telefon 04551/8840.