Norderstedt
Nepal

Norderstedter spenden 4000 Euro für Erdbebenopfer

Nach dem Erdbeben in Nepal mit Tausenden von Toten ist das Land auf Spenden angewiesen

Nach dem Erdbeben in Nepal mit Tausenden von Toten ist das Land auf Spenden angewiesen

Foto: Mast Irham / dpa

Auf der Spendenveranstaltung der Volkshochschule Norderstedt sprach der Fotograf und Nepal-Kenner Reiner Remke vor gut 200 Besuchern.

Norderstedt.  Bei der Spendenveranstaltung „Norderstedter helfen Nepal“, die die Volkshochschule (VHS) Norderstedt und der Weltladen neben dem Rathaus spontan auf Initiative des Nepalreisenden Reiner Remke organisiert hatten, sind gut 4000 Euro an Spendengeldern für die Erdbebenopfer in Nepal zusammengekommen. Das teilt die VHS mit.

Rund 200 Norderstedterinnen und Norderstedter waren dem Aufruf gefolgt und ins Kulturwerk am See gekommen, um mehr über das Land und seine Bewohner zu erfahren, das zu den ärmsten Ländern der Welt zählt und nach dem ersten verheerenden Erdbeben mit Tausenden von Toten weitere Erdstöße, Tote, Verletzte und Zerstörungen verkraften musste.

Der Norderstedter Fotograf Reiner Remke, Stammgast auf dem Dach der Welt, hielt einen persönlichen und mitreißenden Lichtbildervortrag über die Region, der Einblicke in Natur, Kultur und Religion bot.

Die Eindrücke trugen sicher dazu bei, dass sich die Besucher zu großzügigen Spenden entschlossen. Das Geld kommt der Aktion Deutschland hilft – Bündnis deutscher Hilfsorganisationen zugute. (ms)