Kommentar

Der Boden ist gut vorbereitet

Nur wer weiß, was die Wörter bedeuten, kann Missverständnisse vermeiden.

Nur wer Texte nicht nur lesen, sondern auch und vor allem verstehen kann, wird in einer Welt der Buchstaben bestehen, Erfolg haben und Karriere machen. Auf dem Weg dahin leistet die Stadtbücherei Norderstedt einen wichtigen Beitrag. Kinderbuchleiterin Christina Gerisch und ihr Team fördern das Lesen und die Lesekompetenz. Seit Jahren sind sie eng verwoben mit den Schulen in der Stadt, holen sie die Kinder und Jugendlichen gleich mehrfach während ihrer Schullaufbahn dahin, wo die Bücher stehen, Zeitungen gelesen werden und das Internet zur Verfügung steht.

Die Leseförderer bringen Bücherkisten schon in die Kitas und weihen die Oberstufenschüler in die Geheimnisse der Recherche ein. Sie holen Autoren zu Lesungen, starten Vorlesewettbewerbe, kooperieren intensiv mit den Lehrern, stellen sich auf pädagogische Innovationen wie die verkürzte Zeit zum Abitur und die Inklusion ein. Damit ist der Boden vorbereitet, viel mehr kommunales Engagement geht wohl nicht.

Nun sind die Eltern und die Kinder selbst gefordert. Väter und Mütter sollten ihren Kindern vorlesen, sie in die Welt spannender, lustiger und lehrreicher Geschichten entführen. Lesen bildet nicht nur, sondern fördert auch die Fantasie – ein wichtiger Baustein, wenn es darum geht, Probleme kreativ zu lösen.