Norderstedt

Anstoßen auf die neue LionsWerkstatt

Mit dem Pavillon im Feldpark hat Norderstedt einen neuen Veranstaltungsort unter freiem Himmel. Die LionsWerkstatt steht in direkter Nachbarschaft des Bustan am Ende der großen Festwiese im Feldpark.

Norderstedt. Als Veranstaltungsort hat sich der Stadtpark Norderstedt über die Region hinaus einen Name gemacht. Gemeinsam mit dem Kulturwerk, der Waldbühne und der Musikschule bietet der Park Optionen für eine breite Palette an Veranstaltungen und Events. Mit der am Freitag eröffneten LionsWerkstatt im Feldpark wird das Angebot nun komplettiert.

Zwei Container in Stahlkonstruktion und mit grauen Holzwänden, verbunden durch ein transparent gedecktes Stahldach. Die LionsWerkstatt steht in direkter Nachbarschaft des Bustan am Ende der großen Festwiese im Feldpark. Dort, wo zu Gartenschauzeiten John Langley seinen Fernsehgarten für den NDR beackerte.

"Der Pavillon ist Teil unseres neuen Gebäudekonzeptes im Stadtpark", sagt Stadtpark-Geschäftsführer Kai Jörg Evers. Ursprünglich waren eigentlich nur zwei Container ohne Dach geplant. Doch dann gewann die Stadtpark GmbH mit dem Lions Club Norderstedt Forst Rantzau einen Partner und Sponsoren hinzu. "Als Lions Club sind wir haben wir ja auch viele internationale Projekte. Doch hier wollten wir in eine Einrichtung direkt in Norderstedt investieren", sagt die amtierende Präsidentin des Charters, Annette Leopold. So wurde die LionsWerkstatt geboren.

Von den Kosten in Höhe von 150.000 Euro übernahmen die Lions stattliche 15.000 Euro. "Das ist für uns ein ziemlich großer Batzen Geld", sagt Annette Leopold. Schließlich generiert der Club Einnahmen lediglich aus Veranstaltungen, die die Mitglieder des Clubs in ihrer Freizeit organisieren. Am Sonntag, 11. August, von 13 bis 17 Uhr steht zum Beispiel das Notinsel Sommerfest im Stadtpark an, eine bunte Party für die ganze Familie mit Zauberer, Sportprogramm und anderen Attraktionen, das die Idee von Notinseln in Geschäften als Zufluchtsorte für Kinder in Notsituationen weiter bekannt machen soll. Die Norderstedter Lions verkaufen bei solchen Festen Würstchen, Kaffee und Kuchen zu familienfreundlichen Preisen. "Mit diesen Einnahmen können wir ein Investment wie in die LionsWerkstatt dann stemmen", sagt Annette Leopold.

Kai Jörg Evers ist dankbar für das Engagement. "Ohne die Lions hätte es das Dach für die Container nicht gegeben. Wichtig ist den Lions, dass die Einrichtung besonders für Kinder und Jugendliche genutzt wird. Tatsächlich haben schon viele Vereine Interesse angemeldet. Unter dem Dach finden 30 Leute auf Stühlen einen Sitzplatz. Geschützt vor dem Wetter kann man so inmitten der Natur zusammenkommen. Auch die Vorlesungen der "Kinder-Uni" des Stadtparks werden ab sofort im Pavillon gehalten. Die "Klasse! Im Grünen"-Veranstaltungen mit Kitagruppen und Schulklassen können hier ebenso eine neue Heimat finden. Und auch die private Party oder das Firmen-Event der anderen Art kann in dem Pavillon steigen. Evers sagt, es würden Halbtages- und Tagesmieten von der Stadtpark GmbH angeboten. Die Preise für Firmen starten laut Evers bei 200 Euro, für Private bei 150 Euro. "Die LionsWerkstatt soll ein Ort der Begegnung und der Kreativität werden", sagt Leopold.

Gleichzeitig mit dem Pavillon wurden auch die neuen festen Toiletten des Stadtparks nahe des Bauernhofes und an der Waldbühne aufgestellt. Neben der Bühne gibt es neben dem Damen- und Herren-WC auch eine Behinderten-Toilette samt Wickeltisch. Neben dem Bauernhof gibt es zusätzlich einen Kiosk. "Dort verkaufen wir am Wochenende und bei Veranstaltungen ab sofort Eis und Getränke", sagt Evers. Im kommenden Jahr soll dann ein ganzjähriger Betrieb starten.