Info

In Norderstedt haben Hacker keine Chance

In Norderstedt wird die Sperrmüllabfuhr vom Betriebsamt der Stadtverwaltung organisiert. Wer Sperrmüll loswerden will, kann anrufen, eine Karte oder eine E-Mail schicken. Die Termine werden zugeteilt und sind nicht sofort abrufbar. Anders als beim WZV, der für den übrigen Kreis Segeberg zuständig ist, gibt es keine gebietsmäßig strukturierte Sperrmüllabfuhr. Die Sperrmüllfahrzeuge fahren jederzeit quer durch das Stadtgebiet. Die einzelnen Termine sind nicht auszuspionieren, weil sie individuell zugeteilt werden.

Die Folge: Die meist weißen Lieferwagen der sogenannten Sperrmüll-Fledderer tauchen täglich im gesamten Stadtgebiet auf.