Norderstedt
Info

Chronik der Firma

In zwei Jahren feiert das Bestattungsunternehmen Wulff & Sohn in Norderstedt das 100jährige Bestehen. 1912 gründete Tischlermeister Friedrich Wulff mit 25 Jahren eine Möbel- und Sarg-Tischlerei mit einem kleinen Laden an der Segeberger Chaussee 48 bis 50. Zwei Jahre später heiratete er Frieda Hesebeck aus dem damaligen Henstedt. Das Ehepaar bekommt zwei Söhne, Fritz und Werner. Nach dem zweiten Weltkrieg arbeitet Sohn Werner im elterlichen Betrieb mit. Sein Bruder Fritz ist im Krieg gefallen.

1958 ist wieder Hochzeit im Hause Wulff: Werner heiratet Margit Hergeröder. Fünf Kinder werden geboren. 1962 wird das 50. Bestehen gefeiert. Inzwischen haben Werner und Margit Wulff die kleine Möbel- und Sargtischlerei zum Geschäftshaus mit Tischlerei, Möbelhaus und Bestattungsinstitut ausgebaut.

1964 stirbt Firmengründer Friedrich Wulff, und sein Sohn Werner übernimmt die Firma unter der Bezeichnung Wulff & Sohn. Im Jahr 2000 übergibt Werner Wulff das Bestattungsinstitut an seinen Sohn Sönke, der im selben Jahr Anke Böhtel heiratet. 2002 eröffnet das Ehepaar das neu gebaute Bestattungshaus Wulff & Sohn an der Segeberger Chaussee 56 bis 58. Wiederum zwei Jahre später stirbt Werner Wulff. 2008 wird Anke und Sönke Wulffs Tochter Maja geboren.