Partei ergreifen

Vertrauen

Wanja Doroszenko hat sich bislang nicht übermäßig für Kommunalpolitik interessiert. Auch ein Bürgerbegehren zu starten oder einer Bürgerinitiative beizutreten, hat er nicht vor. Sein Kreuz bei der Wahl, so sagt der 33-Jährige, der in Hamburg lebt und in Norderstedt-Mitte arbeitet, mache er jedes Mal. „Allerdings braucht es dann auch Geduld. Viele Leute erwarten von den Politikern immer sofort Ergebnisse – so schnell geht das aber nicht“, sagt er. Gerade gewählte Politiker verdienten Vertrauen.