Brötchen gegen Gewalt und viele Informationen

Die meisten Gewalttaten geschehen zu Hause – fast immer sind die Frauen und Kinder die Opfer. Zum zehnten Mal machen das schleswig-holsteinische Gleichstellungsministerium, die Bäckerinnung, die Gleichstellungsbeauftragten und lokale Bündnisse auf die Situation aufmerksam. Rund 290.000 Brötchentüten mit dem Aufdruck „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ werden landesweit ab heute bis Freitag, 29. November, von 60 Bäckereien im Norden verteilt.

In Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg wehen die Banner „frei leben – ohne Gewalt“ vor den Rathäusern. In Henstedt-Ulzburg sind die Bäckereien Rathjen und Wagner an der Aktion beteiligt. Am Donnerstag, 28. November, verteilt Svenja Gruber, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Henstedt-Ulzburg, von 10 bis 13 Uhr auf dem Marktplatz kostenlose Brötchentüten mit der bundesweiten Rufnummer des Hilfetelefons 08000/116016.

Fachleute informieren in der Bäckerei Rathjen, Rathausplatz 5, über das Gewaltschutzgesetz, Anlaufstellen und Hilfsmöglichkeiten. In den Rathäusern stehen Info-Tische. Am heutigen Montag gibt es einen Info-Stand in der Stadtbäckerei Wagner am Markt 12 in Kaltenkirchen.