Info

Die Kandidaten in den Nachbarwahlkreisen

Die Zeiten, in denen Bad Bramstedt gleich zwei Abgeordnete in den Bundestag geschickt hat, sind mit Ablauf der Wahlperiode vorüber. Der FDP-Abgeordnete Jürgen Koppelin zieht sich nach Jahrzehnten aus Altersgründen aus der Politik zurück. Sein Kollege Rolf Koschorrek von der CDU hatte den Wahlkreis zwei Mal direkt gewonnen, wurde jedoch von der eigenen Partei für eine dritte Kandidatur nicht mehr aufgestellt. Parteifreunde hatten ihm angekreidet, sich zu wenig mit seinem Wahlkreis und stattdessen mit gut bezahlten Vorträgen beschäftigt zu haben.

Als Direktkandidaten für den Wahlkreis Steinburg/Dithmarschen-Süd (Wahlkreis3), zu dem auch Bad Bramstedt gehört, stehen die Sozialdemokratin Karin Thissen, 53, und der Christdemokrat Mark Helfrich, 35, zur Wahl. Beide leben im Kreis Steinburg.

Die promovierte Tierärztin Karin Thissen gehört der Ratsversammlung in Itzehoe an. Mark Helfrich arbeitet als Assistent in der Geschäftsführung von Hamburg Netz. Politisch engagiert er sich im Steinburger Kreistag und im CDU-Kreisverband.

Philipp Murmann, 49, wurde 2009 zum ersten Mal als CDU-Direktkandidat des Wahlkreises Plön/Neumünster/Segeberg-Nord (Wahlkreis 6) in den Bundestag gewählt. Der Maschinenbauingenieur leitet ein Familienunternehmen für Signalsysteme. Seine Gegenspielerin ist Birgit Malecha-Nissen, 55 (SPD). Die Geologin gehört seit 2003 dem Kreistag in Plön an.