Herrentoiletten

Auf den Klos der Bremer Bürgerschaft geht einiges daneben

Das Parlamentsgebäude der Bürgerschaft in Bremen

Das Parlamentsgebäude der Bürgerschaft in Bremen

Foto: Ingo Wagner / dpa

Weil es auf den Herrenklos der Bremer Bürgerschaft übel gerochen hat, wurden Gutachter auf das stille Örtchen angesetzt.

Bremen.  Gutachten über die Männer-Toiletten in der Bremer Bürgerschaft: Weil es in der Vergangenheit auf den Männer-Klos so übel gerochen hat, sollte laut „Bild“-Zeitung ein Experte nach den Gründen suchen. Das Gutachten aus dem Jahr 2012, dessen Existenz erst diese Woche bekannt wurde, hat sich akribisch mit den Gründen befasst und konnte keinen technischen Fehler feststellen. Das wenig überraschende Ergebnis: Die Ursache für den Gestank sei schlicht bei der Klo-Benutzung zu suchen.

Der Sprecher der Bürgerschaft, Horst Monsees, bestätigte das Gutachten, das von der öffentlichen Gesellschaft Immobilien Bremen in Auftrag gegeben worden sei. Die Mechanik der Urinale sei offensichtlich in Ordnung, so Monsees. Es handele deshalb wohl eher um ein „Männerproblem“. Zu den Kosten des Gutachtens wollten sich laut „Bild“ weder das Parlament noch die Immobiliengesellschaft äußern.