Pfingstwagen kippt um - 26 Jugendliche werden verletzt

Jork. Am Sonntagmorgen gegen 8.20 Uhr kippte im Kreisel in der Ortsmitte von Jork ein Pfingstwagen um. Dabei wurden alle 26 Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 19 Jahren verletzt, zwei von ihnen schwer. Das Gespann mit den Jungen und Mädchen aus der näheren Umgebung von Jork sowie aus Hamburg-Neuenfelde und Umgebung war mit etwa 40 weiteren Festwagen auf dem Weg zum Pfingstmarkt in Neukloster.

Zum genauen Unfallhergang kann die Polizei noch wenig sagen. Der 39 Jahre alte Fahrer des Traktors verlor beim zweimaligen Durchqueren des Kreisels die Kontrolle über seinen Anhänger, und dieser kippte auf die rechte Seite. Die Ermittlungen dauern an.

Aufgrund der hohen Verletztenzahl wurden acht Rettungsfahrzeuge, zwei Notärzte sowie die Ortsfeuerwehren Jork, Borstel und Ladekop alarmiert. Insgesamt waren knapp 120 Einsatzkräfte vor Ort. Zehn der Jugendlichen konnten nach der Erstversorgung noch an der Unfallstelle entlassen werden. Die Übrigen wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.

Die Ortsmitte von Jork musste für die Zeit der eine Stunde dauernden Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie auf abendblatt.de/stade und in unserer Regionalausgabe Stade & Buxtehude