Wohnungsmarkt

Bilanz in Niedersachsen: 28.500 neue Wohnungen gebaut

Ein Baukran über einem Neubau. Derzeit kann auch Niedersachsen mit guten Zahlen aufwarten.

Ein Baukran über einem Neubau. Derzeit kann auch Niedersachsen mit guten Zahlen aufwarten.

Foto: Carsten Rehder / dpa

2017 gab es die zweithöchste Neubautätigkeit seit zehn Jahren. Die Hälfte der Wohnungen entstanden in Ein- und Zweifamilienhäusern.

Hannover.  In Niedersachsen sind im vergangenen Jahr rund 28.500 neue Wohnungen fertig gestellt worden. Dies sei die zweithöchste Anzahl der vergangenen zehn Jahre, teilte das Landesamt für Statistik (LSN) in Hannover am Freitag mit. Nur 2016 seien mehr Wohnungen errichtet (29.300) worden.

Der Wohnungsbau unterliege starken konjunkturellen Schwankungen, sagte eine Sprecherin. So seien als Folge der Wirtschaftskrise in den Jahren 2008 bis 2010 jeweils nur rund 14.000 Wohnungen neu entstanden. Von den 2017 neu erbauten Wohnungen entfielen knapp die Hälfte auf Ein- und Zweifamilienhäuser. Die übrigen Wohnungen entstanden im Geschossbau und in Wohnheimen.