Emsland

Ehemann soll eigene Frau erwürgt haben

Foto: dpa

Der Tatverdächtige befindet sich seit Donnerstag, 17.05., in Untersuchungshaft. Verwandten soll er die Tat an seiner 22-jährigen Frau gestanden haben.

Dörpen. Eine junge Mutter in Dörpen im Emsland ist vermutlich von ihrem Ehemann erwürgt worden. Der 29 Jahre alte Tatverdächtige schweige aber weiterhin, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Osnabrück am Freitag. Klar sei jedoch, dass es sich bei der Todesursache um Gewalteinwirkungen gegen den Hals handele. Der 29-Jährige war am Donnerstag festgenommen und wegen dringenden Tatverdachts noch am selben Tag dem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser erließ umgehend Haftbefehl. Der Mann wurde in die Justizvollzugsanstalt Oldenburg gebracht. Die 22-Jährige hatte vor der Tat mit ihrem Ehemann zu einem Versöhnungsgespräch in der Wohnung eines Verwandten getroffen. Später habe der 29-Jährige Verwandten gesagt, dass er seine Frau umgebracht habe. (dpa)