Info

Diese Themen hat der Stadtrat bei seiner Sitzung am 28. Oktober auf dem Zettel

Museumslandschaft: Die Anfrage der FDP-Fraktion vom Juni ist das erste Thema der Ratssitzung am Donnerstag, 28. Oktober. Birte Schellmann möchte wissen, inwiefern das Ostpreußische Landesmuseum in die Pläne der Neuordnung einbezogen ist. Sie interessieren zudem mögliche Kooperationen mit dem Museum für das Fürstentum während der Zeit der Schließung des Museums.

Leuphana: Zweites Thema auf der Tagesordnung ist die Universität. Die Fraktion Die Linke sieht in ihrem Antrag von August den Vertrag zwischen Hansestadt, Landkreis und Hochschule gebrochen, weil die Studentenzahlen gesunken sind. Damit müssten die Kommunen nicht mehr ihre fünf Millionen Euro für das geplante Zentralgebäude zahlen.

Atomenergie: Beim dritten Thema geht es um einen Antrag vom September. In diesem fordert die Fraktion der Grünen, nicht aus dem Atomausstieg auszusteigen und die Haltung als Resolution zu veröffentlichen. Die SPD-Fraktion hat dazu einen Änderungsantrag eingereicht. Krümmel müsse stillgelegt werden, der Salzstock Gorleben sei als atomares Endlager ungeeignet.

Einzige Vorlage der Verwaltung ist eine Liste von Zuwendungen über 2000 Euro, die der Rat absegnen muss.