Lüneburger THW-Helfer eilen den Flutopfern in Pakistan zur Hilfe

Foto: Marco Wiethof

Für Michael Bahr und Rainer Gruber geht es wieder zu einem internationalen Hilfseinsatz.

Lüneburg. Die beiden Ehrenamtlichen vom Lüneburger Ortsverband des Technischen Hilfswerks (THW) starteten gestern nach Pakistan. Dort helfen sie beim Aufbau von Trinkwasseraufbereitungsanlagen in Regionen, die von den katastrophalen Überschwemmungen der vergangenen Wochen betroffen sind.

Für einen ähnlichen Hilfseinsatz waren die beiden Lüneburger nach dem Erdbeben Anfang des Jahres für mehrere Wochen nach Haiti gereist. Dort leitete Bahr ein Helferteam und Gruber arbeitete als Maschinist. "Zwischen der aktuellen Alarmierung und der Abreise vergingen nur drei Tage", erklärt THW-Sprecher Marco Wiethof.