Kommentar: Lkw-Kontrollen im Landkreis

Tickende Zeitbomben auf unseren Straßen

Die Wirtschaftkrise schlägt auch auf das Transportwesen durch. Offenbar bewegen sich auf deutschen Straßen mehr und mehr tonnenschwere, tickende Zeitbomben.

Wenn der einstmals gesunde Mittelstand aus finanziellen Gründen Abstriche an der Sicherheit seiner Fahrzeuge in Kauf nimmt, dann ist Alarmstufe Rot angesagt. Wer weiß das besser als Autobahnpolizisten, deren tägliches Geschäft die Kontrolle von Lkw ist. Nicht allein, dass einige Transportunternehmer das eigene Personal mit abgefahrenen Reifen und schlechten Bremsen auf die Straße schicken und gefährlich reisen lassen, sie gefährden damit auch die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer. Die Fahrer ergeben sich in ihr Schicksal, um Geld zu verdienen. Häufig sitzen sie zu lange hinterm Steuer, wissen um die Mängel der Transporter und schweigen. Denn: Wer fordert, verliert. Ein Teufelskreis, den nur mehr Straßenkontrollen und saftige Strafen aufbrechen können.