Geesthacht. Für zwei 200 Meter hohe Windräder bei Hamwarde werden nachts Bauteile geliefert - teilweise sind die Transporte über 80 Meter lang.

Windpark Hamwardeso heißen die beiden nahezu 200 Meter hohen Windräder der WKN GmbH aus Husum, die demnächst auf einem Feld ungefähr auf halber Strecke Richtung Kollow stehen werden. Voraussichtlich ab der zweiten Woche im Oktober werden die Windenergieanlagen aufgebaut. Was dafür noch fehlt, sind die einzelnen Bauteile. Diese werden ab der Nacht zu Dienstag, 26. September, in mehreren Fahrten über die A25 und durch Geesthacht angeliefert.