Büchen/Kasseburg. Auf zwölf Hektar sollen sich kleine und mittlere Betriebe zwischen Büchen und Müssen ansiedeln. Kippt der Bürgerentscheid die Pläne?

Eine Entwicklung wie in Kasseburg, wo ein Bürgerentscheid 2021 ein gut 31 Hektar großes Gewerbegebiet im Dreieck von A 24 und B 404 gestoppt hat, wollen die Lauenburgische Wirtschaftsförderungsgesellschaft WFL und die Gemeinde Büchen verhindern. Nachdem eine Unterschriftensammlung für einen Entscheid mehr als die erforderlichen gut 400 Stimmen zusammengebracht hat, halten Politik, Handwerker und Unternehmer sowie die WFL dagegen. Mit einer breit angelegten Initiative wollen sie die Bürger von der Sinnhaftigkeit des Gewerbegebietes Steinkrüger Koppel zwischen Büchen und Müssen überzeugen.