Kreisstraße 61

Sperrung auf zwei Kilometern wegen Deckensanierung

Wegen Straßenbauarbeiten wird die Kreisstraße 61 bis Schulendorf gesperrt (Symbolfoto).

Wegen Straßenbauarbeiten wird die Kreisstraße 61 bis Schulendorf gesperrt (Symbolfoto).

Foto: Andreas Burgmayer

Bis zum 29. Juli wird der Abschnitt bei Schulendorf für den Durchgangsverkehr gesperrt. Doch auch Anlieger sind betroffen

Schulendorf.  Am Montag, 4. Juli, beginnt die Straßenbauabteilung des Kreises Herzogtum Lauenburg mit der Sanierung der Kreisstraße 61 zwischen der B 209 und dem Übergang in die K 29 in Schulendorf. Die Arbeiten schließen unmittelbar an Kanalbauarbeiten der Gemeinde Schulendorf an, sodass die Umleitungsbeschilderung auch für die Deckenerneuerung bestehen bleibt.

Die zu sanierende Strecke ist rund zwei Kilometer lang und in mehrere Abschnitte unterteilt. Während der vorbereitenden Arbeiten werden diese zunächst nur für den Durchgangsverkehr gesperrt, der Anliegerverkehr ist weiterhin möglich.

Kreisstraße 61: Sperrung bei Schulendorf bis zum 29. Juli

Allerdings müssen für die Fräs- und Asphaltierungsarbeiten die einzelnen Abschnitte der Strecke tageweise auch für Anwohner gesperrt werden. Die sind darüber per Handzettel informiert. Die Straße soll am 29. Juli wieder für den Verkehr geöffnet werden. Da die Arbeiten witterungsabhängig sind, können Verschiebungen nicht ausgeschlossen werden.

Die Bauverwaltung des Kreises hat die Arbeiten bewusst in die Sommerferien gelegt, um den Schülerverkehr nicht zu beeinträchtigen. Denn während der Deckenerneuerung kann auch der reguläre Busverkehr nicht immer fahren. Fahrgäste werden gebeten, die jeweiligen Aushänge an den Bushaltestellen zu beachten.

( cus )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg