Juniorwahl 2021

Eine Lehrstunde für Schüler in Sachen Demokratie

| Lesedauer: 3 Minuten
Lauenburger Schüler beteiligen sich an Juniorwahl 2021. Stimmenauszählung am 26. September.

Lauenburger Schüler beteiligen sich an Juniorwahl 2021. Stimmenauszählung am 26. September.

Foto: Elke Richel

Schüler aus Lauenburg beteiligen sich an dem bundesweiten Projekt zur Bundestagswahl. Die Stimmenauszählung ist am 26. September.

Lauenburg.  Eine Wahlurne, zwei Wahlkabinen und drei Wahlhelfer, die Stimmzettel ausgeben – auf den ersten Blick könnte man meinen, in einem echten Wahllokal zu sein. Selbst die Namen der Kandidaten und Parteien für die Bundestagswahl sind dieselben, die am 26. September auf den Wahlzetteln stehen. Doch diejenigen, die hier ihre Stimme abgeben, dürfen in Wirklichkeit noch gar nicht wählen. Sie sind Schülerinnen und Schüler der Klasse 9F aus der Albinus-Gemeinschaftsschule. Sie beteiligen sich an dem bundesweiten Projekt Juniorwahl 2021.

Schüler aus Lauenburg machen bei der Juniorwahl 2021 mit

Es scheint fast so, als würden die Jugendlichen vergessen, dass sie hier gerade eigentlich nur fiktiv von einem Wahlrecht Gebrauch machen. Im Politunterricht haben sie sich mit den Abläufen vertraut gemacht. Ihr Lehrer Sven Peter war es auch, der ihnen die Funktion der Online-Plattform Wahlomat erklärt hat. „Wir sind alle Fragen durchgegangen. Am Ende habe ich mich dann für die Partei entschieden, die meinen Vorstellungen am nächsten kam“, erzählt Vivienne Hoppe.

Alle Fragen habe sie aber nicht auf Anhieb verstanden, räumt die 14-Jährige ein. Das ist auch ihrer Mitschülerin Zoe Joseph so gegangen. „Man hätte eine einfachere Sprache wählen sollen. Es gibt auch Erwachsene, die mit diesen Formulierungen Probleme haben dürften“, ist sie überzeugt. Was zum Beispiel sind Fallzahlen bei der Krankenhausfinanzierung? Da musste sogar ihr Lehrer erst mal googeln. Auch Kim Roy Tietjen hat gründlich überlegt, bei welcher Partei er sein Kreuz machen soll.

Den Kandidaten in einer Videokonferenz auf den Zahn fühlen

„Nicht eine Frage des Wahlomat bezog sich auf uns Jugendliche. Dabei wählen unsere Eltern doch auch in unserem Namen“, ärgert er sich. Er hätte zum Beispiel gern gewusst, welche Partei sich dafür einsetzt, dass alle Schulen komplett mit Luftfiltern ausgestattet werden, damit im Ernstfall nicht wieder Homeschooling für alle angeordnet wird.

Der 14-Jährige hat sich überlegt, wie es vor der nächsten Wahl gelingen könnte, den Kandidaten auf den Zahn zu fühlen. „Es wäre schön, wenn die Direktkandidaten unseres Wahlkreises sich die Zeit nehmen würden, Jugendliche zu einer Videokonferenz einzuladen“, schlägt er vor.

Wählen schon ab 16 Jahren? Meinungen dazu sind geteilt

Untereinander haben die Jugendlichen auch die Frage diskutiert: Sollte man Bundestagskandidaten schon mit 16 wählen dürfen? Einig sind sie sich nicht geworden. „Ich weiß nicht, ob sich alle Jugendlichen ernsthaft damit auseinandersetzen oder es witzig finden, irgendwo ein Kreuz zu machen“, fürchtet Jolie Block. André Bauermeister hält dagegen: „Die Auswirkungen der Wahl betreffen uns doch auch. Ich würde es gut finden, mit 16 den Bundestag wählen zu dürfen.“

Die Stimmen der Schüler werden bundesweit erfasst und das Ergebnis der jeweiligen Wahlkreise am Wahlabend auf der Seite www.juniorwahl.de bekannt gegeben.

  • Projekt Juniorwahl

Das Projekt Juniorwahl hat sich seit seinem Bestehen 1999 zum größten Schulprojekt der politischen Bildung in Deutschland entwickelt. Im März 2001 wurde die Juniorwahl parallel zur Landtagswahl in Baden-Württemberg wissenschaftlich durch die Universität Stuttgart begleitet. Dabei wurde unter anderem festgestellt, dass die Kenntnisse über demokratische Abläufe bei den Schülern deutlich angestiegen waren.

Zudem konnte nachgewiesen werden, dass der Anteil der Nichtwähler unter den künftigen Erstwählern von 22 Prozent auf unter sieben Prozent sank. Die Wissenschaftler stellten außerdem fest, dass sich die Eltern der beteiligten Jugendlichen bis zu neun Prozent häufiger an der realen Wahl beteiligten.

( er )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg