Kreis Herzogtum Lauenburg

Schleswig-Holstein fördert Inklusion

Das Kreismuseum in Ratzeburg bekommt einen barrierefreien Zugang.

Das Kreismuseum in Ratzeburg bekommt einen barrierefreien Zugang.

Foto: Privat

Für einen barrierefreien Zugang zum Kreismuseum in Ratzeburg gibt das Land 300.000 Euro. Auch die Stadt Lauenburg profitiert.

Ratzeburg/Lauenburg.  Das Land will 57 Projekte aus dem Fonds für Barrierefreiheit fördern. Insgesamt investiert die Landesregierung im Norden vier Millionen Euro. Das haben die CDU-Landtagsabgeordneten Andrea Tschacher und Klaus Schlie mitgeteilt. An den Kreis Herzogtum Lauenburg fließen 300.000 Euro für einen barrierearmen Zugang zum Kreismuseum in Ratzeburg. Ebenfalls in die Barrierefreiheit werden 87.000 Euro in Lauenburg für die Umgestaltung des Gemeindezentrums Dietrich-Bonhoeffer-Haus investiert.

Die Kirchengemeinde Gudow bekommt 10.500 Euro

Die Kirchengemeinde Gudow bekommt 10.500 Euro für einen barrierefreien Zugang zur St. Annen Kapelle in Grambek. 300.000 Euro bekommen das CVJM Freizeit- und Segelzentrum in Ratzeburg für einen Fahrstuhl und behindertengerechte WCs sowie die barrierefreie Gestaltung der Eingangsbereiche und der Zimmer. „Die Auswahl erfolgte in enger Abstimmung mit der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung“, betont Schlie.

( sh )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg