Lauenburg

Stadtbücherei liefert Bücher nun per Lastenfahrrad

| Lesedauer: 2 Minuten
Probeweise nimmt Bücherei-Leiterin Uta Silderhuis auf dem neuen Lasten-E-Bike Platz, das die Steuerberater Thomas Maurer (links) und Robin Freund gespendet haben.

Probeweise nimmt Bücherei-Leiterin Uta Silderhuis auf dem neuen Lasten-E-Bike Platz, das die Steuerberater Thomas Maurer (links) und Robin Freund gespendet haben.

Foto: Monika Retzlaff

Lauenburger Steuerberater spendet Elektro-Mobil. Büchereiteam will bei Seniorenkreisen, in Kitas und auf Wochenmärkte unterwegs sein.

Lauenburg.  „Hab‘ mein‘ Wagen vollgeladen…“, könnten die Mitarbeiter der Stadt- und Schulbücherei in Lauenburg demnächst singen. Sobald es möglich ist, fahren sie mit ihrem neuen Elektro-Lastenrad zu den Lesern – vollgeladen mit interessanten Büchern und digitalen Geräten, die man sonst nur am Standort am Weingarten nutzen kann wie die 3D-Drucker, den Plotter und den Lasergravierer.

Möglich wurde die Anschaffung des 6000 Euro teuren Lastenfahrrads durch eine großzügige Spende der Lauenburger Steuerberater Robin Freund und Thomas Maurer. „Wir unterstützen die Arbeit der Bücherei schon seit vielen Jahren, denn wir sind von der innovativen Arbeit des Büchereiteams überzeugt“, meint Thomas Mauer, der seine Kanzlei vor Kurzem an Robin Freund übergab, selbst aber die Geschäftsstelle in Lauenburg leitet.

Marktstand voll mit spannenden Büchern, Filmen und Spielmaterialien

„Wir wollen mit dem Rad bei Seniorenkreisen, in den Kitas, auf Wochenmärkte, bei Stadtfesten und anderen Veranstaltungen unterwegs sein“, erzählt Uta Silderhuis, Leiterin der Stadt- und Schulbücherei. Dafür erfüllt das Modell „Event“ alle Voraussetzungen, denn es ist mit seiner Ausstattung ein fahrender Markt- und Messestand.

Lesen Sie auch:

Die abschließbare Box hat ausklappbare Auslageflächen und eine Schublade. An der Seite gibt es eine Halterung für einen Sonnenschirm. Das alles sieht dekorativ aus, aber vor allem der Inhalt wird viele Begeisterte anlocken. Neben Büchern, Zeitschriften, DVDs, Toniefiguren für die Hörspielbox und Konsolenspielen wird der Kasten auch noch weitere Attraktionen enthalten. 3D-Drucker und Scanner, der Lasergravierer, die digitale Stickmaschine, der Videodigitalisierer, der Plotter und der 3-D-Schokoladendrucker stehen ansonsten in der Bücherei im „Tüdeleck“ für die Nutzer bereit.

Lauenburgs „Bibliothek der Dinge“ auf drei Rädern

Auf dem Lastenfahrrad können die Benutzer diese Geräte kennenlernen. Auch mit der „Bibliothek der Dinge“ kann man an der fahrenden Bücherei Bekanntschaft machen. Sie enthält allerlei Gerätschaften, deren Anschaffung sich manchmal für einen einzelnen Haushalt nicht lohnt, weil man sie vielleicht nur für ein Projekt braucht. Dazu gehören eine Action-Cam, eine Overlock-Nähmaschine und eine VR-Brille.

Mit dem Eventfahrrad wollen die vier Büchereimitarbeiterinnen noch mehr Leser als bisher begeistern. Im vergangenen Jahr hatte die Bücherei 2000 aktive Nutzer, die insgesamt 123.000 Medien mit nach Hause nahmen.

( rz )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg