Corona-Pandemie

Mit Abstand: Awo bietet neues Programm für Senioren

| Lesedauer: 2 Minuten
Elke Richel
Auf die beliebten Vormittage mit „Mensch ärgere Dich nicht“ müssen Spielbegeisterte noch verzichten. Das Veranstaltungsprogramm der Awo läuft mit Abstands- und Hygieneregeln wieder an.

Auf die beliebten Vormittage mit „Mensch ärgere Dich nicht“ müssen Spielbegeisterte noch verzichten. Das Veranstaltungsprogramm der Awo läuft mit Abstands- und Hygieneregeln wieder an.

Foto: Karin Lohmeier / BGZ/Karin Lohmeier

Senioren sollen aus der coronabedingten Isolation und Einsamkeit geholt werden. Ab dem 25. Oktober gibt es eine neue Talkrunde.

Lauenburg. Wenn die Figuren für das Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel aufgebaut waren und der Würfel über die Tischplatte schepperte, war so manches Wehwehchen vergessen. Die Spielvormittage in der Awo-Begegnungsstätte waren für viele Lauenburger Senioren der Höhepunkt der Woche. Doch aufgrund der Corona-Pandemie sind diese geselligen Zusammenkünfte derzeit nicht möglich – gehören die meist betagten Besucher doch zu einer besonders gefährdeten Personengruppe.

Cordula Hartel vom Vorstand des Awo-Ortsvereins sagt, dass besonders alleinstehende Senioren derzeit in ihren Wohnungen vereinsamen. Sie leitet die regelmäßigen Bingonachmittage in der Begegnungsstätte und immer wieder wird sie am Telefon gefragt: „Wann können wir uns endlich wieder treffen?“ Und oft ist dieser Satz nur die Einleitung für Geschichten, die ans Herz gehen. Für viele Senioren zieht sich der Tag nämlich wie Gummi.

Die Wohnung ist aufgeräumt, im Fernsehen läuft immer das Gleiche und die Kinder haben zuletzt am Wochenende angerufen. Früher hatten die Alten ihren Platz in der Großfamilie. Heutzutage sind viele Familien in aller Welt verstreut. „Viele unserer Senioren vermissen die Gesellschaft, sei es das Bingospielen oder die Geburtstagsfeiern“, sagt Claudia Hartel.

Für Senioren: Bingo auf Abstand und Besuche zum Geburtstag

Es ist ein Spagat zwischen Vorsicht und den Wünschen der Senioren nach Begegnungen. Cordula Hartel und ihre Mitstreiter vom Awo-Vorstand haben jetzt ein Programm auf die Beine gestellt, das die notwendigen Abstands- und Hygieneregeln berücksichtigt. Und was ihr besonders wichtig ist: Die Senioren sollen in die Planung einbezogen werden. In der Gesprächsrunde „Corona – Talk mit Cordula“ will sie mit den Teilnehmern herausfinden, ob Bingospielen auch mit Abstand und Maske Spaß machen kann. Vor allem aber möchte Cordula Hartel Raum für Gespräche geben. Die erste Talkrunde ist für Sonntag, 25. Oktober, ab 14.30 Uhr in der Begegnungsstätte (Büchener Weg 8a) vorgesehen. Eine telefonische Anmeldungen unter 0160/97 99 73 31 ist erforderlich.

Lesen Sie auch:

Auch die Reihe „Kaffee & Kino“ soll wieder anlaufen. Weil Gesellschaftsspiele auf Abstand kaum möglich sind, müssen Spielbegeisterte darauf noch verzichten. Die gemeinsamen Geburtstagsfeiern sind derzeit auch tabu. Allein muss trotzdem niemand an seinem Geburtstag sein. Astrid Grünwedel vom Awo-Ortsverein kommt gern zu Besuch. Allerdings braucht sie eine telefonische Einladung unter Telefon 01511/231 07 46.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg