Stadtbücherei

Ab 5. Mai gibt's Bücher und DVDs durchs Fenster

| Lesedauer: 3 Minuten
Das Team von Ute Silderhuis (r.) öffnet behutsam wieder die Lauenburger Stadtbücherei in Coronazeiten.

Das Team von Ute Silderhuis (r.) öffnet behutsam wieder die Lauenburger Stadtbücherei in Coronazeiten.

Foto: Elke Richel / BGZ / Elke Richel

Hygienevorschriften und der gemeinsame Eingang zur gesperrten Weingartenschule gestalten die Wiedereröffnung der Bücherei schwierig.

Lauenburg.  Eigentlich dürfen öffentliche Büchereien in Schleswig-Holstein schon seit Montag vergangener Woche wieder öffnen – allerdings nur, wenn sie alle Hygienevorschriften, die während der Coronakrise gelten, einhalten können. In Lauenburg ist das aber problematisch, weil der Eingang zur Bücherei auch gleichzeitig der Eingang in die Weingartenschule ist. Und für die gilt weiterhin strenges Betretungsverbot. Jetzt haben sich Büchereileiterin Uta Silderhuis und ihr Team etwas einfallen lassen. Die Bücherei wird zwar nicht geöffnet, trotzdem aber für die Nutzer da sein.

Ausleihe durch das geöffnete Fenster

Ab morgen heißt es: Ausleihe und Abgabe von Medien durch das geöffnete Fenster. Von dienstags bis freitags, jeweils zwischen 10 und 16 Uhr, ist die Nutzung der Bücherei auf diese Weise möglich. „Wir stellen einen Rückgabewagen vor das Fenster, darin können die Medien zur Rückgabe gelegt werden. Die pauschale Verlängerung der Ausleihfrist bis zunächst 30. Mai gilt aber weiter“, erklärt die Büchereichefin. Über den selben Weg können Medien entliehen werden. Vorausgesetzt, diese wurden telefonisch vorbestellt.

Eine Einsicht in den Onlinekatalog der Bücherei ist über folgenden Pfad möglich: https://sb-lauenburg.imscloud.net/cgi-bin/ko ha/opac-main.pl. Die Vorbestellung kann entweder telefonisch unter der Telefonnummer 04153/20 96 vorgenommen werden oder per E-Mail an bueche rei@lauenburg.de.

Büchereiteam arbeitet an Konzept zur Öffnung der Einrichtung

„Wir suchen dann die vorbestellten Medien zusammen und vereinbaren eine Abholzeit am Fenster. Es wäre aber schön, wenn die Pakete nicht mehr als acht Medien umfassen würden“, bittet Uta Silderhuis. Außerdem sollte zwischen Vorbestellung und der Abholung ausreichend Zeit liegen, damit die Bestellung zusammengestellt werden kann. Sowohl die Ausleihe als auch die Abgabe erfolgen komplett kontaktlos.

Das Team der Bücherei tüftelt derzeit an einem Konzept, unter Einhaltung der Hygieneregeln wieder für die Nutzer zu öffnen. Wann das so weit sein wird, steht allerdings noch nicht fest.

Wer die „Fensterausleihe“ nicht nutzen möchte, muss auf Angebote der Bücherei trotzdem nicht verzichten. „Filmfriend“ ist ein Video-Streaming-Angebot, das normalerweise nur registrierte Nutzer der Bücherei kostenlos nutzen können. Deutsche Klassiker, Dokumentationen, Kinder­serien, aber auch ausgewählte internationale Produktionen stehen zur Verfügung.

Jeder kann jetzt Bücher ausleihen

Als besonderen Service in einer Zeit, in der man zu Hause am besten aufgehoben ist, stellt die Bücherei dieses Angebot für Lauenburger und Bewohner des Amtes Lütau zur Verfügung, auch wenn diese keine Büchereinutzer sind. Interessierte sollten ihren Namen, Anschrift und Geburtsdatum senden an buecherei@lauenburg.de. Wem der Lesestoff ausgeht, der kann sich über die „Onleihe zwischen den Meeren“ eBooks, eAudios und andere digitale Medien herunterladen – derzeit ebenfalls möglich für Nichtnutzer der Bücherei.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg