Nina Scheer in Büchen

Reden über Politik bei Kaffee und Brötchen

Büchen (er). Zum "Politischen Frühstück" hatte SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer am Freitag ins Awo-Heim nach Büchen eingeladen.

Büchen (er). Zum "Politischen Frühstück" hatte SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer am Freitag ins Awo-Heim nach Büchen eingeladen.
Mit am Tisch saßen: Staatssekretärin Anette Kramme und Dr. Heike Grote-Seifert, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe. Schwerpunkte der Diskussion waren der gesetzliche Mindestlohn und die Flüchtlingspolitik. Für Nina Scheer ist die Einführung des Mindestlohnes eine der größten sozialen Reformen in der jüngeren Geschichte. Befürchtete negative Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt seien nicht eingetreten. Bürgermeister Uwe Möller nutzte die Gelegenheit, hinsichtlich des Bedarfs an Fachkräften, insbesondere im Handwerk, auf die schnelle Eingliederung von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt zu drängen.