Bälle gespendet

Freude bei drei Schulen und Vereinen

Lauenburg (bd). "Aller guten Dinge sind drei" - gemäß diesem Motto haben die Volks- und Raiffeisenbanken in Schleswig-Holstein in diesem Jahr bereits zum dritten Mal ihre Aktion "Ball sucht Schule und Sportverein" initiiert.

Weit über 500 Schulen und Sportvereine haben sich beworben, 200 wurden ausgewählt und erhalten in diesen Tagen einen prall gefüllten Ballsack für die Bereicherung von Unterricht und Training. Darunter befinden sich auch drei Gewinner der Lauenburger Raiffeisenbank. Zum einen die Grundschule Lütau, die in Kooperation mit der Sportvereinigung Lütau von 1948 im Rahmen der Ganztagsbetreuung auch Fußballkurse für die Schüler anbietet. Gewonnen hat außerdem die Grundschule Büchen, die die Bälle in der Ganztagsbetreuung, aber auch bei verschiedenen Sportveranstaltungen im Jahr gut verwenden kann.

Über den Gewinn freuen kann sich ebenfalls der Kampfsportverein Nippon Lauenburg. Dort sollen die Bälle für ein abwechslungsreiches Aufwärmen vor dem Training und diverse Spiele genutzt werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg