Stadtplanung

Lob der SPD für Bahnhofsgestaltung

In ihrer letzten Sitzung befasste sich die SPD-Fraktion unter anderem mit der angelaufenen Bahnhofsumgestaltung. Als Gast hatten die Genossen den neuen Eigentümer und Investor Thomas Schöning geladen.

Dieser berichtete der Fraktion über die Vorplanungen und umfangreichen Verhandlungen mit diversen Abteilungen der Bahn, die dann endlich zum Verkaufsvertrag führten. Beeindruckt zeigten sich die Sozialdemokraten den bereits begonnenen Umbaumaßnahmen des Bahnhofsgebäudes und bescheinigten Schöning, dass seine Initiative den Lauenburger Bahnhof künftig wieder als Schmuckstück erscheinen lassen wird.

Der Investor erläuterte die Umgestaltung der Nebengebäude und des Außengeländes einschließlich der alten Burgdorffhalle und der jetzt bereits vom Verein "Kunstvoll am Zug" genutzten ehemaligen Güterhalle. Auch seine Vorschläge zur farblichen Gestaltung konnten die Genossen überzeugen. Damit sei er ein Beispielgeber für viele Hausbesitzer und insbesondere für die öffentlichen Gebäude der Stadt. Sollte die Bahn nun endlich ihr Versprechen wahrmachen, und die Bahnsteige erhöhen, damit auch Senioren und Gehbehinderte die Züge bequem besteigen können, würde der Bahnhof ein attraktiver Anziehungspunkt der Schifferstadt werden. Auf jeden Fall könne Schöning auch künftig mit der Unterstützung der Genossen bei der Umsetzung seiner Ideen rechnen.

( (per). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg