Musik am Hafen

Urlaubsstimmung am Geesthachter Elbufer

Die Menschen saßen dicht gedrängt.

Die Menschen saßen dicht gedrängt.

Foto: Ariaane D. Funke

Auf der Brücke, an den Ufern, vom Boot aus – 1000 Zuschauer verfolgten den Auftakt von „Musik am Hafen“. Am 27. Juli geht’s weiter.

Geesthacht. Was für ein toller Auftakt: Nach zweijähriger Corona-Pause gab es an den Sitzterrassen neben der Brücke zum Menzer-Werft-Platz in Geesthacht endlich wieder Livemusik. Hinter dem Georgie Carbutler Trio lagen elf weiße Boote des Motor-Yacht-Clubs vor Anker, an Stehtischen bildeten sich schnell Grüppchen, andere saßen mit einem eisgekühlten Drink in der Hand auf beiden Seiten des Hafenbeckens oder verfolgten das Treiben von der Elbbrücke aus.

Am 27. Juli spielt die Band Tears for Beers bei „Musik am Hafen“

Die Band begeisterte mit Interpretationen von Songs wie „Willenlos“ von Marius Müller-Westernhagen oder „Über den Wolken“ von Reinhard Mey. Immer wieder fiel im Publikum der Satz „Endlich gibt es diese Veranstaltung wieder, die habe ich so vermisst“. In einem Monat am 27. Juli geht es mit der Band Tears for Beers weiter.

( daf )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht